Sie befinden sich hier: Home

Aktuell

4/1/2016
für die Friedhofshalle in Haigerseelbach

Veranstaltungen

2/11/2016
Alte Schule Haigerseelbach
2/13/2016
Vereinsheim Allendorf
2/13/2016
Sportheim Haigerseelbach

LINKS

Nachrichten:


Haiger gibt die Hessentags-Bewerbung ab

Aktuelle Infos zur Bewerbung finden Sie hier.

Info-Veranstaltung zum Thema Flüchtlinge 

„Haiger wird kein weißer Fleck bleiben“, hatte Bürgermeister Mario Schramm bereits im vergangenen Jahr erklärt, als es um die Frage ging, ob auch in Haiger Flüchtlinge untergebracht werden sollen. Jetzt hat der Lahn-Dill-Kreis mitgeteilt, dass sehr wahrscheinlich im März mit einem Flüchtlingskontingent zu rechnen ist. Vorbereitend lädt der Bürgermeister alle interessierten Bürger zu einem Informationsabend in die Stadthalle ein (23. Februar, 19.30 Uhr). Weiterlesen

Neue Verkehrsregelung umgesetzt

Die Verkehrsbehörde der Stadt Haiger hat die Vorfahrtsregelung im Bereich Bismarckstraße, Rotebergstraße, Gollacker, Geisenbach und Bergstraße geändert. In diesem Bereich gilt jetzt "rechts vor links“. Weiterlesen

Kommunalwahl am 6. März: Muster-Stimmzettel verteilt 

Alle Haigerer Wahlberechtigten erhalten Muster-Stimmzettel für die Kommunalwahl am 6. März 2016. Ein rosafarbener Zettel listet die 81 Kandidaten für den Kreistag auf, ein weißes Faltblatt befasst sich mit der Wahl zur Stadtverordnetenversammlung. Auf den Zetteln finden sich umfangreiche Informationen über den Ablauf der Wahl und das richtige „Ankreuzen“. „Da die Wähler die Möglichkeit haben, mit einem Kreuzchen eine Liste zu wählen, aber auch ihre Stimmen auf einzelne Kandidaten – auch aus unterschiedlichen Parteien –verteilen können, ist es sinnvoll, ihnen vor dem Weg in die Wahlkabine Muster-Stimmzettel zur Verfügung zu stellen“, sagt Fachbereichsleiterin Mareike Klaas vom Wahlamt. Dadurch könne sich jeder Wähler bereits zuhause auf den Urnengang vorbereiten. 

Weitere Infos: 

Hessentag mit neuen und bekannten Elementen

Auf großes Interesse stößt die Hessentagsbewerbung in der Bevölkerung der Stadt. Wie Bürgermeister Schramm mitteilte, hoffen Magistrat, Parlament und Verwaltung, „dass uns diese Bewerbung weit nach vorne bringt“. Weiterlesen

Drei verkaufsoffene Sonntage in 2016

Der Haigerer Magistrat hat für das Jahr 2016 drei verkaufsoffene Sonntag festgelegt. Das teilte Bürgermeister Mario Schramm mit. Die Geschäfte in der Stadt sind an folgenden Tagen von 12 bis 18 Uhr geöffnet: „Marktschreier-Tage“ - 20. März; „Autoschau“ - 8. Mai; „Lukasfest“ - 23. Oktober

Parlament unterstützt Standortentwicklung

„In Haiger ist Bewegung“, freut sich Bürgermeister Mario Schramm über die positive Entwicklung des Wirtschaftsstandortes. Die zukunftsweisende Entscheidung der Firma RITTAL, am Standort Haiger 140 Millionen Euro in Hightech-Produktionsstätten zu investieren, sei ebenso erfreulich wie der Bau des Klingspor-Hochregals und die positiven Entwicklungen der Firmen Cloos und „Weiss Chemie und Technik“. „Wir haben vier Global Player allein in der Kernstadt – darauf können wir stolz sein“, erklärte der Rathaus-Chef. Weiterlesen

"Lions-Club" unterstützt die Stadtbücherei

„Das ist gut angelegtes Geld“, freute sich Monika Mundt von der Lebenshilfe Dillenburg über eine Spende des Lionsclubs Schlossberg Dillenburg an die Haigerer Stadtbücherei.Weiterlesen 

Sperrung: Brücke in Flammersbach wird abgerissen

Die Brücke am alten Flammersbacher Ortseingang wird abgerissen. Die Arbeiten haben am 20. Januar begonnen und werden einige Wochen dauern. Weiterlesen

Appell an Hundebesitzer: „Tretminen“ entfernen

Als Bürgermeister Mario Schramm kürzlich alle Haigerer Stadtteile besuchte, gab es neben den Klagen über Tempo-Sünder überall ein wesentliches Thema: Hundekot auf Wegen und Wiesen. „Das bewegt viele Bürger“, erklärte der Rathaus-Chef und appellierte an die Hundebesitzer, die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner zu entsorgen. Weiterlesen

Instrumente für Flüchtlinge gesucht
Die Flüchtlingshilfe Sechshelden sucht Musikinstrumente für Flüchtlinge. Aktuell gebraucht werden: 3 Cajons (Sitztrommeln), 2 Akustikgitarren (Westerngitarren), 1 transportables elektr. Klavier/Keyboard, 1 Flöte, 2 Xylophone. Wer ein Instrument spenden kann, wird gebeten, sich unter der Mailadresse Fluechtlingshilfe-sechshelden@gmx.de zu melden. Die Stadt Haiger unterstützt die Arbeit der Flüchtlingshilfe.

Bahnhof: Parkplätze in der Industriestraße nutzen 

Bahnfahrer, die am Haigerer Bahnhof in ihren Zug steigen, sollten den großen „P&R“-Parkplatz am Rand der Industriestraße nutzen, um ihr Fahrzeug abzustellen. Das empfiehlt Haigers Bürgermeister Mario Schramm. Weiterlesen

 

Vier Parteien treten an 

Zur Kommunalwahl am 6. März 2016 treten in Haiger drei Parteien und eine Wählergemeinschaft an. Das ergab die Sitzung des von Bürgermeister Mario Schramm geleiteten Wahlausschusses. Nach dem Treffen des Ausschusses, der über die Zulassung der bis zum 28. Dezember 2015 eingegangenen Wahlvorschläge entscheidet, ist klar, dass die CDU, die SPD, die FDP und die FWG-Haiger zur nächsten Wahl antreten dürfen. Weiterlesen

Viele Termine im neuen Jahr 

Das Jahr 2016 hat in Haiger viele Höhepunkte. Wir haben die bisher bekannten Termine aufgelistet. Weiterlesen

Brennholzverkauf abgeschlossen

Wie die Stadtverwaltung in Abstimmung mit Sebastian Biener (Förster bei Hessen Forst und zuständig für den Kommunalwald in Haiger) mitteilt, ist der Brennholz-Verkauf abgeschlossen. Damit fallen auch die Sprechstunden des Försters im Rathaus vorerst weg. Die nächste Sprechstunde findet am 3. März von 16 bis 18 Uhr im Magistratszimmer (1. Stock des Rathauses) statt.

Fatih Ünal führt Ausländerbeirat

Fatih Ünal ist neuer Vorsitzender des Haigerer Ausländerbeirats. In der konstituierenden Sitzung des Gremiums am Donnerstagabend wurde der 34-jährige Architekt zum Vorsitzenden gewählt. Weiterlesen

Ehrenamtspreise für großes Engagement 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natilla Nersesyan-Hotico, Stefan Weskamp (NASCO), „Maggi“ Unmann (DIGUNA), Piero Scarfalloto und Fatih Ünal sind mit dem Ehrenamtspreis der Stadt Haiger ausgezeichnet worden. Weiterlesen 

Steuerbescheide kommen – Dauerauftrag ändern

In den nächsten Tagen erhalten die Bürgern aus Haiger und den Stadtteilen die Grundsteuerbescheide (Jahressteuerbescheide 2016). Wie die Stadtverwaltung mitteilte, gelten diese auch für die Folgejahre, falls sich keine Änderungen ergeben. Bürger, die bei ihrer Bank einen Dauerauftrag eingerichtet haben, werden gebeten, diesen entsprechend abzuändern. Die letzten Jahressteuerbescheide 2015 für Gewerbesteuer und Hundesteuer behalten ihre Gültigkeit. Sobald hier Änderungen eintreten, wird ein neuer Steuerbescheid verschickt.

Stadtwerke senken den Strompreis

Kurz vor dem Jahreswechsel haben die Haigerer Stadtwerke eine gute Nachricht für ihre Kunden (und alle, die es werden wollen): Der Strom wird zum 1. Januar 2016 billiger! Weiterlesen 

Steigplatz, Hauptstraße, Hessentag

Die Zukunft des Steigplatzes, der Oberen Hauptstraße, der Hessentag und zu schnell fahrende Autos – das waren die wesentlichen Anliegen der Haigerer Bürger, die sich am Marktplatz mit Bürgermeister Mario Schramm trafen. Weitere Informationen

„Winterzauber“ macht Spaß 

"Winterzauber" in Haiger - das war ganz großes Kino. Zwischen 500 und 900 Menschen fanden den Weg zum Marktplatz und wurden durch tolle Musik belohnt. Auch Bürgermeister Schramm war begeistert. "Es ist genial, was das Haigerer Publikum abliefert. Da kann das Wetter machen, was es will." Heinrich Gabriel durfte sich über den Gewinn des FIAT freuen, den die GVH verlost hatte. Fotos, Videos  und Informationen gibt es auf der Facebookseite "Stadt Haiger". Bildergalerie

Vandalen sägen Baumstamm durch

Vandalen haben einen Apfeldorn-Baum am Sechsheldener Dorfgemeinschaftshaus durchgesägt. Der Stamm hielt nur noch an einem kleinen Stengel, so dass Bauamtsmitarbeiter entschieden, den Apfeldorn aus Sicherheitsgründen umzulegen. Ein Anwohner hatte glücklicherweise am Montagmorgen den Vandalismus entdeckt, bevor Schäden oder gar Verletzungen durch den umfallenden Stamm entstehen konnten.Der Schaden liegt zwischen 350 und 400 Euro. Die Experten gehen davon aus, dass der Baum mit einer Handsäge beschädigt wurde. Zeugen sollten das Ordnungsamt (Tel. 02773/8110) kontaktieren. 

Nadeln und Urkunden für sportliche Kinder

„Es ist toll, dass Ihr Euch bewegt und Sport treibt. Ein Handy ersetzt keinen Ball und auch kein Schwimmbad“, lobte Haigers Bürgermeister Mario Schramm die Kinder, die das Sportabzeichen erworben hatten. Im Rahmen des Ferienpasses hatten zahlreiche Mädchen und Jungen zwischen 6 und 13 Jahren gute Leistungen gebracht. Weiterlesen

Haiger erhöht die Grundsteuern 

Die Stadt Haiger muss ihre Grundsteuern erhöhen, um auch in Zukunft finanziell handlungsfähig zu sein. Das hat Bürgermeister Schramm erklärt. Die Erhöhung ist im Entwurf des Haushaltsplanes für 2016 enthalten, der am 16. Dezember vom Parlament verabschiedet wurde. Weiterlesen

Bushaltestelle wird nicht verlegt

Die Bushaltestelle in der „Oranienstraße“ in Rodenbach wird nicht verlegt. Das hat der Magistrat der Stadt nach einer Bürgerbefragung entschieden. Nachdem einige Rodenbacher Bürger darum gebeten hatten, die Haltestelle zu verlegen, hatte ein Ortstermin mit Experten vom Regionalen Verkehrsdienst der Polizei, dem Verkehrsdienst Lahn-Dill und dem Busunternehmen stattgefunden. Dabei ergab sich, dass die neuen Stellen nur in der „Fellerdillner Straße“ (Richtung Haiger) und in Höhe der Brücke über die Dill (Richtung Fellerdilln) angelegt werden können. Um die Einwohner zu beteiligen, wurden die Eltern schulpflichtiger Kinder um Rückmeldung gebeten. „Alle sprachen sich gegen die Verlegung der Haltestellen aus“, berichtete Bürgermeister Mario Schramm. Hauptargument sei die mangelnde Sicherheit an den geplanten neuen Standorten entlang der L 3442. Die Verwaltung sieht zunächst von einer Verlegung der Haltestellen ab, bleibt aber im Gespräch mit „HessenMobil“ – gemeinsam soll über eine Verlegung zum Friedhof nachgedacht werden. 

Neuer Facebook-Auftritt der Stadt Haiger Neuer Facebook-Auftritt
"im Netz" zu finden 

 

Informationen, Veranstaltungstipps und die Möglichkeit, Themen zu kommentieren - all das bietet der neue Facebook-Auftritt der Stadt Haiger.

Die Seite ist unter dem Stichwort "Stadt Haiger" zu finden. Hier sollen aktuelle Themen in Kurzform behandelt werden - die ausführliche Version der Nachrichten findet sich auf weiterhin auf www.haiger.de. 

Hessentags-Planung läuft 

Hessentag Haiger Haiger bleibt in Sachen Hessentag am Ball. Bürgermeister Mario Schramm war jetzt zu Gast in Wiesbaden, wo er Axel Wintermeyer (Chef der Staatskanzlei, 2.v.l.), Clemens Reif (CDU-MdL, l.) und den Hessentags-Beauftragten Thomas Herrmann (r.) über die Haigerer Pläne informierte. „Der Schwerpunkt Wirtschaft kam in Wiesbaden gut an“, berichtetet Schramm. Als nächsten Schritt wird der Magistrat Unternehmen sowie den „Kreis Haigerer Unternehmer“ für das Frühjahr 2016 zu einem „Wirtschaftsforum“ in die Stadthalle einladen, um sich mit ihnen über deren Anregungen zum Standort Haiger im Hinblick auf die Hessentags-Initiative auszutauschen. Weitere Informationen gibt es in einem aktuellen Interview mit Bürgermeister Schramm: Weiterlesen

Firmenbesuch bei „PMS“

Das Kürzel „PMS“ steht seit über 20 Jahren für die Begriffe „Präzision – Motivation – Sicherheit“. Die Firma Pulverich arbeitet im Industriegebiet Schimberg/Weihern für namhafte Automobil-Hersteller und Zulieferer, für die Elektroindustrie sowie die Flugzeug,- Medizin-, Heiz- und Pyrotechnik und war jetzt Ziel der letzten Betriebsbesichtigung des Jahres 2015 von Landrat Wolfgang Schuster (SPD). Begleitet wurde er von Haigers Bürgermeister Mario Schramm, dem Ersten Kreisbeigeordneten Heinz Schreiber (Grüne), Manfred Weber (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft), Peter Lehmann (Kreishandwerkskammer Lahn-Dill) und Andreas Tielmann (Hauptgeschäftsführer IHK Lahn-Dill. Weiterlesen

Weitere Flüchtlinge kommen 

„Es werden weitere Flüchtlinge nach Haiger kommen“, erklärte Bürgermeister Mario Schramm am Mittwochabend (25.11.) im Bauausschuss. Derzeit würden in Haiger und den Stadtteilen 55 Flüchtlinge betreut, in Kürze sollten weitere acht Plätze in Sechshelden entstehen.

Wie Schramm weiter mitteilte, werden in den nächsten Monaten 200 bis 250 Plätze in der Kernstadt geschaffen. Ein privater Investor habe das ehemalige Möbelhaus Klein gekauft, in dem maximal 113 Menschen untergebracht werden könnten. In einem Mehrfamilienhaus an der Rodenbacher Kreuzung könnten maximal weitere 70 Menschen eine Bleibe finden. Darüber hinaus sei die Umgestaltung zweier Wohnhäuser in der Daalstraße in Dillbrecht im Gange, wo rund 40 Flüchtlinge wohnen können. „Das ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, daran wird sich Haiger beteiligen müssen“, machte Schramm deutlich. Er sei froh, dass es bereits Unterstützung durch Vereine oder kirchliche sowie freikirchliche Gruppen gebe. Wenn detaillierte Fakten vorlägen, sollten auch die Bürger in öffentlichen Veranstaltungen informiert werden. Der Lahn-Dill-Kreis suche für Januar oder Februar eine dritte Aufnahmestelle für weitere 1000 Flüchtlinge. Das hatte Landrat Wolfgang Schuster (SPD) kürzlich erklärt. In welcher Kommune diese Stelle untergebracht werden solle, sei derzeit noch offen, sagte Bürgermeister Schramm.

Neuer Ausländerbeirat gewählt

„Ihre Aufgabe ist sehr wichtig – vor allem, weil in den kommenden Monaten weitere Menschen aus anderen Ländern nach Haiger kommen werden.“ Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Mario Schramm den neu gewählten Haigerer Ausländerbeirat. Sechs der sieben Mitglieder des Gremiums hatten sich am Sonntagabend in der Stadthalle eingefunden, um nach der Auszählung der Stimmen „live“ bei der Bekanntgabe des Ergebnisses dabei zu sein. Weiterlesen

EDEKA investiert in Haiger 12 Millionen Euro 

EDEKADie Firma EDEKA will auf dem ehemaligen Format-Gelände 12 Millionen Euro investieren. Im Frühjahr 2016 sollen die Bauarbeiten beginnen, ein Jahr später soll der Einkaufsmarkt mit 3400 Quadratmetern Verkaufsfläche eröffnet werden.

Auf Einladung von Bürgermeister Mario Schramm und des Magistrats berichteten EDEKA-Prokurist Gregor Muth sowie Christian Leins vom Gießener Architekturbüro Feldmann über die Pläne am Haigerer Ortseingang. EDEKA wird Eigentümer des Geländes, das in den vergangenen  Monaten deutlich angehoben wurde. Nebenan hat sich bereits ein Online-Versand für Gartenmöbel angesiedelt, hinzu kommen eine Tankstelle und weitere Geschäfte. 

Weiterlesen

 

Gesundheitsuntersuchungen für Weidelbacher Bürger

Reif Hinz Schramm „Diese Dienstreise hat sich gelohnt“, freut sich Bürgermeister Mario Schramm (r.). Beim Besuch von Umweltministerin Priska Hinz (Grüne, M.) in Wiesbaden erhielt er ihre Zusage, dass sie sich dafür einsetzen werde, dass die Chemie-Opfer in Weidelbach gesundheitlich untersucht werden.

Seit Monaten ist der Haigerer Magistrat für die Bürger unterwegs, die unter den chemischen Hinterlassenschaften der Firma Kreck-Edelstahl zu leiden haben. Bei einer Bürger-Informationsveranstaltung im Spätsommer hatten die Betroffenen die Vertreter des RP Gießen nach Gesundheitsuntersuchungen gefragt. Diese wurden aber zunächst vom Regierungspräsidium abgelehnt, da nicht mit einem gebrauchsfähigen Ergebnis nach so langer Zeit zu rechnen sei. Der Kreis (Gesundheitsamt) und das RP stimmen sich derzeit, so die Info aus dem RP  Gießen, darüber ab, ein Informations-Schreiben zum Thema Gesundheit zu erarbeiten, das an die Bürger geschickt werden sollte.

Dem Bürgermeister reicht dieses Angebot nicht aus, da immer noch keine Untersuchungen angeboten wurden. Deshalb nahm er Kontakt zu Ministerin Hinz auf, die spontan reagierte und den Rathaus-Chef nach Wiesbaden einlud. Dort kam es zu einem Gespräch, an dem auch der  Landtagsabgeordnete Clemens Reif  (CDU, l.) teilnahm, der Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses ist. In dem Gespräch sagte die Ministerin zu, Untersuchungen für die Betroffenen auf den Weg zu bringen und gab auch einen Auftrag an ihre Mitarbeiter, sich um diese Check-Ups zu kümmern. „Diese Untersuchungen sollen kurzfristig erfolgen“, zeigte sich Bürgermeister Schramm zufrieden.  „Wenn das so funktioniert, dann ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Menschen in Weidelbach erreicht“, erklärte der Rathaus-Chef und dankte Ministerin Hinz sowie dem Abgeordneten Reif für ihre Unterstützung. Reif hatte via Facebook erklärt, er sei froh, „dass das Behördengerangel endlich aufhört und die unmittelbaren Nachbarn des Unternehmens endlich eine Gesundheitsuntersuchung erhalten werden“. (öah)

Neue Verordnung zur Personen-Beförderung 

Die Stadt Haiger hat zum 1. Januar 2016 eine neue Verordnung über die Beförderungsentgelte und Beförderungsbedingungen für den Verkehr mit Taxen beschlossen. Weiterlesen

Hängt ein Christbaum am Haken...

Der Christbaum wird auf dem Marktplatz aufgebaut.  „So einen großen Baum hatten wir noch nie“, meinte Haigers Bauhof-Leiter Günter Heun nicht ohne Stolz. Und in der Tat: Die Nordmanntanne, die am Donnerstag auf dem Marktplatz aufgestellt wurde, ist ein Prachtexemplar.

13 Meter hoch und rund zwei Tonnen schwer ist der Baum, der in einer dreistündigen Aktion vom Haigerer Bauhof und Mitarbeitern der Firma Wilbert Benner aus Fellerdilln „gepflückt“ wurde. In der Steinbacher Forsthausstraße hatte er zuvor gestanden. Peter Fink hatte ihn bereits im vergangenen Jahr der Stadt angeboten, doch da die Eisbahn auf dem Marktplatz stand, kam der „Umzug“ nicht zustande. Gestern morgen heulte die Motorsäge auf, und Daniel Beeck vom Bauhof fällte das Ungetüm, das mit einem Kran auf die Lkw-Ladefläche gehievt, verzurrt und in langsamem Tempo nach Haiger transportiert wurde.(Fotos: Stadt Haiger/Triesch)

Zur Bildergalerie

Wer macht mit beim Hessentags-Festzug?

 „Wir hoffen sehr, dass sich auch Haigerer Vereine oder Gruppen beim Hessentags-Festzug 2016 präsentieren“, sagt Haigers Bürgermeister Mario Schramm (parteilos). Er lädt Interessierte ein, sich am großen Umzug zu beteiligen, der am 29. Mai stattfindet. Aus dem Lahn-Dill-Kreis können 15 Gruppen teilnehmen. Musikgruppen sind besonders erwünscht. Die Staatskanzlei prüft die Vorschläge und entscheidet bis Mitte Februar, wer teilnehmen darf. Der Festzug startet um 12.30 Uhr und steht unter dem Motto „70 Jahre Hessen“. Jede Gruppe erhält von der Staatskanzlei eine Teilnehmerpauschale, Fahrtkosten werden nicht erstattet. Rückmeldungen müssen bis zum 11. Januar 2016 im Kulturamt der Stadtverwaltung Haiger eingegangen sein. Dort können unter 02773) 811-177 und per Mail unter kulturamt@haiger.de Anmeldeformulare angefordert werden. (öah)

Wasser im "Gewenn" entdeckt 

Magistrat, Stadtwerke und Bürgermeister Mario Schramm im "Gewenn". (Foto: Stadt Haiger)Im Langenaubacher „Gewenn“ gibt es in etwa 20 Metern Tiefe Wasser. Das haben Bohrungen einer Spezialfirma ergeben. Jetzt wollen die Experten durch Messungen ermitteln, ob die Wassermenge konstant ausreicht, um den Haigerer Stadtteil künftig eventuell mit Rohwasser zu versorgen.

Bürgermeister Mario Schramm, der nahezu komplette Magistrat sowie Betriebsleiter Dr. Torben Dietermann und der technische Betriebsleiter Heinz Bartels von den Stadtwerken besuchten jetzt die Bohrungen und ließen sich von Dr. Schreiner vom Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie informieren. Der Experte begleitet die Bohrungen und veranlasste weitere Untersuchungen. Die Frage ist unter anderem, ob die Schüttmengen ausreichen, um Langenaubach gemeinsam mit dem Wasser aus dem „Trieschberg“ zu versorgen. Weiterlesen 

Bebauungspläne werden geändert – Bürger reden mit 

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Haiger hat so genannte „Aufstellungsbeschlüsse“ zur Änderung von Bebauungsplänen gefasst. Informationen und Offenlegungszeiten im Rathaus: 

In Haiger wird gewählt

Nach der Wahl zum Ausländerbeirat steht nun in Haiger die Kommunalwahl auf dem Programm.

 

Sie findet am 6. März 2016 statt. Gewählt werden 37 neue Stadtverordnete. Auch hier können Briefwahl-Unterlagen im Rathaus beantragt werden. Umfangreiche Informationen finden Sie in unserer Rubrik "Wahlen" (unter Rathaus/Politik) oder über diesen Link: 

Kommunalwahl

 

 

Handyempfang in Offdilln realisiert 
 

Die neue Mobilfunkanlage der Deutschen Telekom in Offdilln hat ihren Betrieb aufgenommen. Das hat Haigers Bürgermeister Mario Schramm mitgeteilt. 

Offdillner Bürger hatten den Rathaus-Chef angerufen und begeistert berichtet: „Es funktioniert!“ Die Telekom hatte im September angekündigt, die Anlage „Am Hulmberg“ in Betrieb zu nehmen. In der Nacht zum Dienstag (10. November) wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Der GSM-Mobilfunk-Standort Offdilln (altes D1-Netz) ging ans Netz. Bereits vor einigen Wochen war die LTE-Versorgung des Haigerer Stadtteils sichergestellt worden.„Wir freuen uns sehr, dass die Offdillner Bürger nun von einem besseren Handy- und Internetempfang profitieren können“, sagte Bürgermeister Mario Schramm. (ÖAH) 

Bahn: Bürger können an Lärmaktionsplan mitwirken 

Bahnverkehr verursacht Lärm - das liegt in der Natur der Sache. Dennoch lassen sich Lärmbelastungen auch verringern.

Aus diesem Grund arbeitet das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) seit dem 1. Januar 2015 an einer so genannten Lärmaktionsplanung der Haupteisenbahnstrecken des Bundes außerhalb von Ballungsräumen- dazu gehört zum Beispiel auch die Strecke Gießen-Siegen. Der erste bundesweite Lärmaktionsplan soll bis Mitte 2016 erstellt werden. Die Bürger haben die Möglichkeit, an einer Öffentlichkeitsbeteiligung teilzunehmen und so an dem Aktionsplan mitzuwirken.

Die bundesweite Lärmaktionsplanung umfasst rund 9000 Kilometer Schienenstrecke und betrifft rund 2400 Kommunen mit rund drei Millionen Bürgern. Bürger, Lärmschutzvereinigungen, Kommunen und alle, die von Schienenlärm betroffen sind, können ihre Anregungen mitteilen. Die Ergebnisse werden in den Pilot-Lärmaktionsplan (Teil B) eingearbeitet. Da es sich um eine Online-Befragung handelt, müssen Interessenten den Fragebogen im Internet herunterladen. Den Fragebogen gibt es unter www.laermaktionsplanung-schiene.de. (ÖÄH) 

Rittal investiert in Haiger 

"Rittal will seine vier Werke in Herborn, Wissenbach, Burbach und Rennerod schließen. Der Plan dahinter: Das Unternehmen will seine Produktion künftig vor allem in Haiger konzentrieren."

Lesen Sie den kompletten Artikel auf Mittelhessen.de

*Zitat von www.mittelhessen.de

Kläranlage arbeitet ohne Probleme 

Der Bürgermeister aus der Nachbar-Kommune war begeistert. „Diese Anlage arbeitet seit Jahren ohne Probleme – nur so ist zu erklären, dass ich sie noch nie besichtigt habe“, meinte Burbachs Rathaus-Chef Christoph Ewers (CDU) nach einem Besuch der Haigerer Kläranlage in der „Ebbenau“ schmunzelnd. 

weiterlesen



Haushalt 2016 ausgeglichen -
Kreditaufnahme geplant 


Wenn die Stadt Haiger im kommenden Jahr das Feuerwehrgerätehaus in Dillbrecht bauen oder neue Feuerwehrfahrzeuge kaufen will, dann muss sie einen Kredit aufnehmen.

Das machte Bürgermeister Mario Schramm am Mittwoch bei der Einbringung des Haushaltsplanes in einer Sondersitzung der Stadtverordnetenversammlung deutlich.

Der Entwurf für das Jahr 2016, der jetzt in den Ausschüssen und im Stadtparlament diskutiert wird, sieht einen Kredit von etwa vier Millionen Euro vor, ist aber ausgeglichen.


Ausführliche Informationen finden Sie hier.
 

Nach Wohnungswechsel Meldebehörde informieren 

Mit Inkrafttreten des neuen Bundesmeldegesetzes zum 01.11.2015 gibt es eine wichtige Änderung für Bürger, welche ihren Wohnsitz ummelden möchten.
Wer eine Wohnung bezieht, hat sich künftig innerhalb von zwei Wochen bei der Meldebehörde anzumelden. Mitzubringen bei der Anmeldung ist der Personalausweis, der Reisepass und bei ausländischen Bürgern (nicht EU) der Aufenthaltstitel. Ab dem 01.11.2015 muss zusätzlich eine vom Wohnungsgeber (Vermieter) ausgestellte Bestätigung über den Wohnungsbezug vorgelegt werden.
Wer eine eigene Wohnung bezieht, also selbst Eigentümer ist, gibt die o.g. Erklärung für sich selbst ab. 
Das Formular finden Sie hier.


Neue Satzung zu Straßenreinigung und Winterdienst 


Zum 1. November 2015 tritt die neue Satzung in Kraft.

Klicken Sie hier, um Einsicht zu nehmen.

Alternativ finden Sie die Satzung auch in unserem Bereich zum Stadtrecht.

Haiger, den 22.10.2015


 

Junge Leute dürfen mitreden

Per Email sollen sich Jugendliche an den Bürgermeister wenden, um sich "frei Schnauze" zu äußern, was sie von Haiger erwarten, was fehlt und was gut ist. Lesen Sie den kompletten Artikel auf www.mittelhessen.de.

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Diskriminierung in Deutschland"



Mit dieser Umfrage bittet Sie die Antidiskriminierungsstelle des Bundes um Unterstützung, um eine breite Öffentlichkeit für das Thema Diskriminierung zu sensibilisieren und eine möglichst große Beteiligung zu erreichen.



Klicken Sie hier um zur Hompeage zu gelangen.

Hessenschau live vom Marktplatz Haiger


 

Hier geht es zur Bildergalerie von Mittelhessen.de
 

 

Aktueller Informationen
der Haigerer Unternehmer  

Bild Flyer

 

Der Kreis Haigerer Unternehmer ist ein Netzwerk der in der Region

 

ansässigen mittelständischen Unternehmen und wurde bereits im

Jahr 1970 aufgrund der Aktivitäten einzelner Unternehmer gegründet.

Die Mitglieder verfolgen einen Austausch zu Unternehmensfragen,

Themen der Region sowie die Unterstützung einzelner Projekte.

Den Flyer als PDF-Datei könne Sie durch einen Klick auf das Bild im neuen Fenster laden.


Imagefilm mit Gedicht von Lars Ruppel, Mittelhessen...