Sie befinden sich hier: Rathaus | Politik | Ordnungsangelegenheiten | Feuerwerk Klasse II

Ausnahmegenehmigung zum Abbrennen eines Feuerwerks der Klasse II

 

Allgemeine Informationen

Vom 02.01.- 30.12. eines Kalenderjahres können Sie für verschiedene Anlässe eine Ausnahmegenemigung zum Abbrennen von Feuerwerkskörpern der Klasse 2 erhalten.

 

Diese Ausnahmegenehmigung muss spätestens 4 Wochen vor dem geplanten Abbrenntermin bei der Ordnungsverwaltung der Stadt Haiger schriftlich beantragt werden.

 

In der Nähe von Kirchen und Altersheimen sowie brandempfindlichen Objekten, wie Häuser mit Reet- oder Strohdächern, Erntevorräten und Lager brennbarer Flüssigkeiten dürfen keine pyrotechnischen Gegenstände abgebrannt werden.

 

Es dürfen nur Feuerwerkskörper der Kategorie 1 und 2 (alte Klassen I und II) abgebrannt werden, die von der Bundesanstalt zugelassen (mit BAM- Nummer für die Klassen I und II) bzw. für Kategorie 1 und 2 mit dem CE Zeichen versehen sind.

 

In der Zeit von September bis einschließlich April muss das Feuerwerk bis 23:00 Uhr, zwischen Mai und August um 24:00 Uhr, beendet sein.

 

Ansprechpartner/in

Frau Tropp

Telefon: 02773/811-113   

E-Mail: rebecca.tropp@haiger.de

Herr Thielmann

Telefon: 02773/811-112

E-Mail: oliver.thielmann@haiger.de

    

Notwendige Unterlagen

Antragsformular

 

Gebühren

Je nach Aufwand (zwischen 40 € und 300 €)

 

Rechtliche Grundlagen

Sprengstoffgesetz (SprengG)

Erste Verordnung zum Sprengstoffgesetz (1. SprengV)