Sie befinden sich hier: Rathaus | Politik | Gewerbeangelegenheiten | Vorübergehendes Gaststättengewerbe

Vorübergehendes Gaststättengewerbe

 

Allgemeine Informationen

Wer aus besonderem Anlass (Musikveranstaltung, Volksfest, etc.) vorübergehend ein Gaststättengewerbe ausüben will, hat dies spätestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn schriftlich anzuzeigen.

 

Die Anzeige über den vorübergehenden Betrieb eines Gaststättengewerbes wird der zuständigen unteren Bauaufsichtsbehörde, der zuständigen unteren Lebensmittelüberwachungsbehörde, der Finanzbehörde sowie der Polizeibehörde übermittelt.

 

Ansprechpartnerinnen

Frau Hilgenberg      Telefon: 02773/811-114        E-Mail: cindy.hilgenberg@haiger.de

Frau Schwarzer Telefon: 02773/811-116 E-Mail: alexandra.schwarzer@haiger.de

 

Notwendige Unterlagen

 

Gebühren

  • 20,25 €

 

Rechtliche Grundlage

Hessisches Gaststättengesetz (HGastG)