Der Haiger-Kalender 2020 ist da 

Mit tollen Aufnahmen durch das kommende Jahr – Verkauf startet am 5. November

Mit tollen Aufnahmen durch das kommende Jahr – Verkauf startet am 5. November

HAIGER (öah) – Es ist soweit! Der erste Haiger-Kalender wird ab dem 5. November (Dienstag) in mehreren Geschäften und im Haigerer Rathaus erhältlich sein. Für 9,50 Euro kann der Haigerer Bürger somit ein ideales Weihnachtsgeschenk mit Impressionen aus der Kernstadt und den Stadtteilen erwerben oder sich selbst für nächstes Jahr mit einem außergewöhnlichen Terminkalender im Format A3 ausstatten.

 

„Die zahlreichen Bilder zeigen viele schöne Facetten von Haiger und den Stadtteilen. Es ist wirklich toll zu sehen, was für ein fotografisches Talent in der Bürgerschaft steckt und wie damit Heimatliebe visualisiert werden kann“, sagte Bürgermeister Mario Schramm. Über Berichte in Tageszeitungen, dem Mitteilungsblatt „Haiger heute“ sowie Facebook waren die Hobbyfotografen der Region animiert worden, ihre Lieblingsfotos einzureichen. 

 

Eine Jury mit zwei Fotografinnen (Agnes Schramm – Fotoatelier Schramm, Johanna Hechfellner – H2 Fotografie) und Mitarbeitern des Fachdienstes Öffentlichkeitsarbeit (Andreas Rompf, Sonja Waldschmidt, Robin Simig, Ralf Triesch, Lea Siebelist) wählte passend zu den vier Jahreszeiten die besten Bilder der 25 Teilnehmer des Fotowettbewerbs aus. „Die eingereichten Bilder der Hobbyfotografen sind toll, da fiel die Auswahl nicht leicht“, meinte Agnes Schramm. 

 

Die Bandbreite der Fotos reicht von Panoramen, Haigerer Wahrzeichen wie dem Eduardsturm, Detailaufnahmen aus der Natur oder der Architektur bis hin zu Fotos von Haigerer Festivitäten oder Nachtaufnahmen. Zu sehen sind Fotos von Björn Franz, Thomas Kempfer, Nicole Moos, Dirk Jürgens, Sven Haber, Philipp Würtz, Uli Weber, Christian Pulfrich, Sven Gerlach, Sabine Flöter, Robin Klaas, Volker Henning Lommel, Harald Weber, Ingrid Kretz, Johannes Neef, Andreas Groos, Wolfgang Seefeldt, Sabine Bildat und Kerstin Kring. 

 

„Ursprünglich waren 12 Seiten geplant, aber angesichts der tollen Einsendungen haben wir uns für zwei Fotos pro Monat entschieden“, erklärt Ralf Triesch, der gemeinsam mit Lea Siebelist den Kalender konzipiert hat: „So konnten wir auch zahlreiche Fotos aus den Stadtteilen in den Kalender aufnehmen.“ Leider lagen nicht aus allen Haigerer Stadtteilen Einsendungen vor. Aber das kann bei einer Neuauflage, über die bereits nachgedacht wird, ja noch werden. Wie Bürgermeister Mario Schramm mitteilte, wird bei einem guten Verkauf des Kalenders 2020 auch für das Jahr 2021 ein ähnlicher „Jahresbegleiter“ konzipiert.

 

Der Kalender enthält Terminfelder, sodass neben den bereits eingetragenen städtischen Veranstaltungshinweisen auch private Planungen ihren Platz finden. Zum Preis von 9,50 Euro kann der „Haiger-Kalender 2020“ im Rathaus und ausgewählten Geschäften in Haiger und Umgebung erworben werden - ein geeignetes Weihnachtsgeschenk.

 

Verkaufsstellen: Rathaus der Stadt Haiger (Marktplatz 7), Buchhandlung Krenzer (Hauptstraße 29, Haiger), H2-Fotografie Haiger (Hauptstraße 62), Edeka Göbel (Hohleichenrain 2, Haiger), Buchhandlung Rübezahl (Hüttenplatz 14, 35683 Dillenburg). Auch ein Versand ist möglich (Bestellung über presse@haiger.de), allerdings kommen dann Versandkosten in Höhe von etwa fünf Euro hinzu.

 

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.