Doppeljubiläum im Rathaus


Ein Doppeljubiläum konnte jetzt im Haigerer Rathaus gefeiert werden. Gesa Grundmann und Alexandra Schwarzer sind seit 25 Jahren „bei der Stadt“ beschäftigt. „Im Namen des Magistrats danke ich für das große Engagement – macht bitte weiter so“, sagte Bürgermeister Mario Schramm bei einer kleinen Jubiläumsfeier. Die beiden Mitarbeiterinnen hätten „immer großen Einsatz und große Flexibilität“ gezeigt.

„Das ist bei einem modernen Dienstleistungsbetrieb wie der Stadtverwaltung auch wichtig“, meinte der Rathaus-Chef.  Gleichzeitig hätten es Gesa Grundmann und Alexandra Schwarzer „nie an der nötigen Menschlichkeit im Umgang mit unseren Bürgern fehlen lassen“.

Gesa Grundmann begann im August 1992 ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei den Stadtwerken und wechselte nach der „Lehre“ zur Stadtkasse ins Rathaus. „Das hat viel Spaß gemacht, ich habe den Entschluss, zur Stadt zu gehen, nie bereut“, meinte die „Jubilarin“ rückblickend. Nach einer Zeit des Mutterschutzes und einem weiteren Jahr Beurlaubung kehrte sie zurück ins Rathaus, wo sie jetzt im Fachdienst Personal beschäftigt ist. „Ich fand es toll, dass mir nach meiner Elternzeit ein so toller und reibungsloser Wiedereinstieg in den Beruf ermöglicht wurde“, sagte die Fellerdillnerin: „Ich fühle mich im Rathaus bestens aufgehoben.“

Diesen Eindruck bestätigte auch Alexandra Schwarzer, die 1993 ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten begonnen hatte. Sie arbeitet im Meldeamt und freut sich über zahlreiche Kontakte zu den Haigerer Bürgern. „Ich gehe immer gerne zur Arbeit“, erklärte die Haigererin: „Hier stimmt einfach das Umfeld.“ Alexandra Schwarzer kehrte 2014 nach dem Mutterschutz in den Fachdienst „Allgemeine Ordnungsangelegenheiten“ zurück, engagierte sich im Personalrat und als Frauenbeauftragte und ist als DRK-Mitglied eine der „Ersthelfer“ des Rathauses.

„Die beiden Damen sind immer da, wenn es drauf ankommt, und übernehmen auch mal Aufgaben, die über das normale Maß hinausgehen“, lobte Büroleiter Jörg Ernst die beiden „Jubilarinnen“. Joachim Schmidt gratulierte im Namen des Personalrats und dankte „für Eure sehr gute Arbeit“. Sowohl Schmidt als auch Bürgermeister Schramm überreichten kleine Geschenke. Zu den ersten Gratulanten zählte Fachbereichsleiter Timo Dietermann. (öah)

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.