Gut vorbereitet für die Grundsteuerreform


Die Verbraucherberatungen Dillenburg und Herborn erhält vermehrt Anfragen zur Grundsteuerreform in Hessen. Die Grundsteuer B wird in Deutschland auf inländischen Grundbesitz erhoben. Hierzu zählen unbebaute und bebaute Grundstücke, die nicht der Land- und Forstwirtschaft zugeordnet sind, aber auch Eigentumswohnungen. Obwohl die Grundsteuer erstmalig ab 2025 nach den neuen Regelungen erhoben wird, müssen Grundbesitzerinnen und Grundbesitzer bereits dieses Jahr eine Erklärung zum Grundsteuermessbetrag bei der Steuerverwaltung abgeben. 
Die Frist zur Abgabe beginnt am 01. Juli 2022 und endet am 31. Oktober 2022.

Zur Vorbereitung hat die Steuerverwaltung Hessen eine „Checkliste für Eigentümerinnen und Eigentümer (Grundvermögen) – Grundsteuer B“ erstellt. Hier sind diejenigen Daten aufgelistet, die für das Ausfüllen der Erklärung erforderlich sind. Sehr hilfreich sind auch die näheren Informationen und Hinweise, wo man die Daten findet.

Beachtet werden sollte, dass die Checkliste ausschließlich der eigenen Information dient und kein Vordruck zur Erklärung des Grundsteuermessbetrages ist. Die 3-seitige Checkliste ist im Internet unter www.grundsteuer.hessen.de zu finden.

Bei den Verbraucherberatungen Dillenburg und Herborn sind ausgedruckte Exemplare erhältlich. Diese liegen während der Öffnungszeiten zur Mitnahme bereit.

Verbraucherberatung Dillenburg, Bahnhofsplatz 1 (im Stadthaus),
Öffnungszeiten: Donnerstag + Freitag 9.00 – 12.00 Uhr

Verbraucherberatung Herborn, Mühlgasse 13 (in der Stadtbücherei)
Öffnungszeiten: Donnerstag 14.00 – 17.00 Uhr

Quelle: Pressemitteilung der Verbraucherberatung Dillenburg