Schwungvoller Start mit "Side of Soul"

"Freitags live in Haiger" startet

So viele Leute waren noch nie auf der Haigerer Open-Air-Bühne. Mit der Siegener Band „Side of Soul“ wird am Freitag (12. Juli) die Serie „freitags live in Haiger“ eröffnet. Ab 19 Uhr will die 13-köpfige Band für jede Menge Schwung am Marktplatz sorgen. Der Ausschank beginnt bereits um 18 Uhr. „Side of Soul“ ist eine Rhythm&Soulband der Extraklasse aus dem Siegerland – wobei mit Trompeter Simon Bald auch ein „Häijerscher Jung“ mit auf der Bühne steht.

Große Bühnenerfahrung in Verbindung mit einer vielfach attestierten Spielfreude sind der Garant für gute Laune. Das Herz der Musiker schlägt für die alten Gassenhauer der Soulära, die bis heute nichts von ihrer Energie verloren haben. Es schlägt für den legendären Motown-Sound, für treibende Grooves, fette Bläsersätze, inbrünstigen Gesang und einen fauchenden Hammondsound. „SOS“ bringt eine fünfköpfige Hornsection mit, die richtig Dampf macht.

Die Open-Air-Konzertreihe „Freitags live in Haiger“ dauert bis zum 23. August. Dabei sind neben „SOS“ folgende Bands: 19. Juli: „Kontrollverlust“; 26. Juli: „UnArt“; 2. August: „Mission2Party”; 9. August: „EVE“; 16. August: „WollePur“; 23. August: „Super-liQuid“

Am Konzept der Reihe, die es in dieser Form seit über zehn Jahren in Haiger gibt, hat sich nichts geändert. Der Eintritt bleibt frei. Die Besucher der

Open-Air-Konzerte erwerben für drei Euro einen Festival-Becher, der an allen sieben Abenden gültig ist. Alle Getränke kosten wie im Vorjahr 2,50 Euro. Neben Getränken an den Rondellen gibt es Currywurst, Döner und Pizza, Eis, Weine, Gegrilltes und vegetarische Burger.

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.