1. Änderung des Bebauungsplanes „Obere Kälberwiese“, Gemarkung Haiger

Bekanntmachung


Der Magistrat der Stadt Haiger hat in seiner Sitzung am 8.10.2018 die Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 (2) BauGB für die 1. Änderung des Bebauungsplanes „Obere Kälberwiese“, Gemarkung Haiger angeordnet. Die Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 (1) BauGB wurde vom 09.11.2015 bis 09.12.2015  durchgeführt. Fast zeitgleich erfolgte die Behördenbeteiligung gemäß § 4 (1) BauGB.

Die eingegangenen Stellungnahmen wurden ausgewertet und, soweit erforderlich, in die Bauleitplanung aufgenommen.

 

Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB wird der Entwurf einschließlich Begründung und Umweltbericht sowie den wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit

vom 22.10.2018 bis einschließlich 23.11.2018

während der Dienststunden im Rathaus in 35708 Haiger, Marktplatz 7, IV. OG, Zimmer 4.03 (FD III.1):

Montag bis Mittwoch von        8.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Donnerstag von                      8.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag von                              8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

öffentlich ausgelegt.

Es ist kein wichtiger Grund bekannt, der eine Verlängerung des Offenlegungszeitraumes erfordert. Die Einsicht in die Unterlagen kann auch außerhalb dieser Besuchszeiten nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen.

 

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden.

Stellungnahmen, die nicht fristgerecht abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

 

Der Bebauungsplan wird für den in nachfolgender Abbildung dargestellten Geltungsbereich, Gemarkung Haiger, aufgestellt:

BPlan-OK.png


 

Es handelt sich um die Bebauung im südwestlichen Bereich der Stadt Haiger entlang der ehemaligen Bahnstrecke. Begrenzt wird der Geltungsbereich durch die Straßen „Friedhofsweg“ und „Am Vogelsgesang“ sowie der Bebauung (beidseitig) der „Schlesischen Straße“ und der „Sudetenstraße“. Im Zentrum des Geltungsbereiches befinden sich ein Altenheim und das Haigerer Hallenbad mit Spielplatz. Der Geltungsbereich hat eine Größe von 5,3 ha.

Mit der Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplanes „Obere Kälberwiese“ beabsichtigt die Stadt Haiger, unter Beachtung des bauordnungsrechtlichen Bestandschutzes und unter Heranziehung von künftigen städtebaulichen Planungen, eine der Nutzung angepasste Ausweisung zu erfahren sowie die Erweiterung der im Plangebiet vorhandenen Altenwohnanlage planungsrechtlich abzusichern.

Umweltrelevante Informationen:

•        Unmittelbar an den Planungsraum angrenzend (Friedhofsweg 11 und 15b) wurde eine historische Nutzungsrecherche in Hinblick auf mögliche Verdachtsflächen (Altstandorte) durchgeführt.          

•        Ein Schallgutachten wurde erstellt bezüglich der an die im Zentrum des Plangebietes befindlichen Alten- und Pflegeheimes und des Haigerer Hallenbades mit Spielplatz angrenzende bestehende Wohnbebauung.

•        Erstellung eines Umweltberichtes (Regelverfahren).

•        Der Boden ist zu schützen (Vorbeugender Bodenschutz) unter Punkt 8 der Begründung.

•        Artenschutz (geschützte Arten, Rückschnittzeiten der Bäume), Aufnahme der jeweiligen Textpassagen unter Hinweise der Textl. Festsetzungen des Bebauungsplanes (Planwerk).

Der Magistrat der Stadt Haiger

Schneider, Stadtrat                                                                                Haiger 11.10.2018


Dokumente zum Download

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.