Bebauungsplan "Auf der Struth II", Gemarkung Allendorf

Bekanntmachung


Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 (1) BauGB

Die Stadtverordnetenversammlung hat die Aufstellung des o.g. Planes beschlossen. Die Grenzen des Geltungsbereiches sind aus nachfolgendem Plan ersichtlich. 

Plan Auf der Struth

 

Die Flächen des Geltungsbereiches liegen am nördlichen Ortsrand des Stadtteiles Allendorf im Flur 5 und werden wie folgt abgegrenzt:

Im Norden:        landwirtschaftliche Flächen (Flurstück 5 in Flur 5)

Im Osten:          bebautes Grundstück Eichenweg 16 und Hausgarten

Im Süden:          „Eichenweg“ und bebaute Grundstücke Eichenweg 18, 20 und 22 (teilweise)

Im Westen:        landwirtschaftliche Flächen (Flurstücke 3 und 4, sie liegen teilweise innerhalb des Geltungsbereiches) und Feldweg

Allgemeine Ziele und Zwecke

Die Flächen des Geltungsbereiches sollen kurzfristig mit einem Wohngebäude bebaut werden. Im Wohngebäude soll zusätzlich ein Kosmetiksalon und ein kleines Lager für einen Onlinehandel eingerichtet werden.

Der Kosmetiksalon und der Onlinehandel sind in einem Allgemeinen Wohngebiet als „sonsti-ger nicht störender Gewerbebetrieb“ ausnahmsweise zulässig.

Der Bebauungsplan dient vor allem der städtebaulichen Ordnung im Planbereich einschl. der Erschließung und der erforderlichen grünordnerischen Maßnahmen.

Durch den Bebauungsplan wird im Wesentlichen ein Allgemeines Wohngebiet ausgewiesen.

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 (1) BauGB

Die Unterrichtung über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung und der voraussichtlichen Auswirkungen erfolgt in der Zeit

vom 01.10.2018 bis einschließlich 02.11.2018

während der Dienststunden im Rathaus in 35708 Haiger, Marktplatz 7, IV. OG, Zimmer 4.03 (FD III.1):

Montag bis Mittwoch von        8.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Donnerstag von                         8.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag von                                  8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Während dieses Zeitraumes hat die Öffentlichkeit auch Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung, auch im Hinblick auf den erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 BauGB.

Die Öffentlichkeit kann sich informieren und durch Wünsche und Anregungen die Planung  beeinflussen.

Stellungnahmen können innerhalb des genannten Zeitraumes schriftlich beim Magistrat der Stadt Haiger, Marktplatz 7, 35708 Haiger, oder mündlich im Zimmer 4.07 (FD III.1) zur Niederschrift vorgebracht werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Planungsbüro mit der Durchführung des Verfahrens  beauftragt wurde.

Der Magistrat der Stadt Haiger

Mario Schramm, Bürgermeister                                         Haiger, den 27. September 2018


Dokumente zum Download

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.