Die Stadt Haiger sucht - im Rahmen einer Dauerausschreibung - 

mehrere Erzieher (m/w/d) in Voll- und Teilzeit zunächst befristet


Die Stadt Haiger betreibt acht eigene Kindertageseinrichtungen (Fahler, Fellerdilln, Flammersbach, Haigerseelbach, Langenaubach, Offdilln, Roßbachtal und Steinbach).

Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist der hessische Bildungs- und Erziehungsplan.

Wir begleiten die Kinder in ihrer Entwicklung, unterstützen sie in ihrem Selbstfindungsprozess und achten auf ihre Stärken und Ressourcen.

Ein gemeinsamer respektvoller Umgang mit den Kindern und Erwachsenen liegt uns ebenso am Herzen, wie ein kollegiales und freundliches Arbeitsklima.

Wir erwarten von Ihnen:

- Erfolgreicher Abschluss laut Fachkraftkatalog gemäß § 25 HKJGB wie z.B. Erzieher
- Motivation, Teamfähigkeit, Flexibilität
- Eine mehrjährige pädagogische Berufserfahrung im U3 Bereich ist wünschenswert
- Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit
- Freude an der Arbeit mit den Kindern und Verantwortungsbewusstsein
- Regelmäßige Teilnahme an Fort – und Weiterbildungen
- Offenheit für neue Entwicklungen
- Führerschein der Klasse B

Was wir bieten:

- Möglichkeiten zu individuellen Fort- und Weiterbildungen
- attraktive Vergütung nach S 8a TVöD SuE mit den üblichen Zusatzleistungen des Öffentlichen Dienstes

Ihre aussagekräftige Bewerbung reichen Sie uns bitte unter der Kennziffer 2020/2021 über das Online Bewerberportal der Stadt Haiger ein.

Bewerbungen per Post oder per E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden!

Ihre aussagekräftige Bewerbung reichen Sie uns bitte unter der Kennziffer 2020/2021 über das Online Bewerberportal der Stadt Haiger ein. Die Ausschreibung ist ohne konkretes Fristende auf Dauer angelegt. Je nach Besetzungsbedarf werden alle bis zu einem bestimmten Zeitpunkt eingegangenen Bewerbungen berücksichtigt. Sie werden jeweils über den Fortgang des Besetzungsverfahrens informiert; bitte sehen Sie daher von Anfragen über den Sachstand des Verfahrens ab.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren erfolgt auf Grundlage von Art. 6 und 88 der Datenschutzgrundverordnung  i. V. m. und §§ 3, 23 Hessisches Datenschutzgesetz. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Sie haben jederzeit das Recht, der Datenverarbeitung zu widersprechen.

Nach Abschluss des Verfahrens (Übersendung der Absage) werden Ihre personenbezogenen Daten spätestens nach 6 Monaten datenschutzgerecht vernichtet bzw. gelöscht.