Ben Menges arbeitet als Sportcoach


„Ich finde es toll, dass Sie sich als Sportcoach für eine bessere Integration geflüchteter Menschen einsetzen“, sagte Bürgermeister Mario Schramm, als er dem jungen Rodenbacher Ben Menges (24) eine Urkunde des Hessischen Sportministers Peter Beuth überreichte. Damit soll das Engagement des Sportcoaches der Stadt Haiger gewürdigt werden. Ben Menges sieht sich als Bindeglied zwischen den Flüchtlingen, für die Sport oft eine sehr gute Integrationsmöglichkeit bietet, und den Haigerer Vereinen. Er arbeitet zum Beispiel eng mit dem Turnverein Haiger zusammen. In Abstimmung mit Andreas Rompf und Robin Simig vom Fachdienst Öffentlichkeitsarbeit beteiligt er sich am Landesprogramm „Sport und Flüchtlinge“ und bietet unterschiedliche Sportarten im Freien und  in der Halle an. Unter anderem haben die jungen Flüchtlinge großen Spaß an „Parkour“, einem Geschicklichkeitssport, bei dem es sehr stark auf die Körperbeherrschung ankommt, und dem „Jugger“-Spiel, das mit einem Ball und großen Stangen gespielt wird.

Neben den Sportangeboten gelingt es Menges auch, gemeinsam mit in Haiger arbeitenden Gruppen wie dem AMIN-Kreis oder „Kairos“, den Flüchtlingen Praktika, Ausbildungs- oder Studienplätze zu vermitteln. Außerdem leitet Menges einen Deutsch-Nachhilfekurs.

Ein echter Höhepunkt steht am 14. September auf dem Programm, wenn im Rahmen der Interkulturellen Woche der „Kairos“-Familientag mit einem großen Sportangebot stattfindet. Das „Kairos-Projekt – Kirche mit Menschen aus aller Welt“ wurde im Jahr 2017 gegründet und hat das Ziel, die Flüchtlinge aus den unterschiedlichsten Ländern mit der „frohen Botschaft“ zu erreichen. Unter anderem gibt es ein Sportangebot, das von knapp 100 überwiegend jungen Menschen wahrgenommen wird und kürzlich mit dem Integrationspreis des Lahn-Dill-Kreises ausgezeichnet wurde. Vereine, die Interesse haben, mit dem städtischen Sportcoach zusammenzuarbeiten, können sich mit Ben Menges oder der Stadtverwaltung in Verbindung setzen.

Kontakt: Ben Menges ben@menges-net.de oder kulturamt@haiger.de

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.