Kindertageseinrichtungen

Kinder sind unsere Zukunft

In keiner anderen Phase seines Lebens lernt der Mensch so viel wie in seinen ersten Lebensjahren. Daher legt die Stadt Haiger einen großen Wert auf die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung der Kleinsten.

In der Kernstadt und den Stadtteilen gibt es insgesamt elf städtische sowie drei kirchliche und eine freikirchliche Kindertageseinrichtung. Aktuell werden rund 700 Kinder von ihrem ersten Lebensjahr bis zu ihrem Schuleintritt betreut. Die Stadt Haiger steht im engen Austausch mit den freien Trägern und ermöglicht so, eine bedarfsgerechte und hohe pädagogische Qualität in den Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen der Stadt.

Alle Kinder der Stadt Haiger haben ein Anrecht auf eine frühe und inklusive Betreuung. Ganz gleich, welchen sozialen, kulturellen oder religiösen Hintergrund sie und ihre Familien haben. Daher hat die Stadt Haiger bis 2025 für alle Kinder ab dem vollendeten 3. Lebensjahr eine Beitragsfreiheit für den Besuch der Kindertagesstätte eingeführt.

Die pädagogischen Fachkräfte begleiten und unterstützen die Kinder feinfühlig und individuell auf ihren Weg zur Selbstständigkeit. Ganzheitliche und entwicklungs- sowie bedürfnisgerechte Bildungsangebote stärken die Kompetenzen der Kinder und ebnen den Weg für ein lebenslanges Lernen. Das Kind wird als Ko-Konstrukteur seiner eigenen Bildung verstanden und erhält zahlreiche Gelegenheiten sich alters- und entwicklungsentsprechend in der Kindertageseinrichtung zu beteiligen. Jede Kindertageseinrichtung setzt ihre eigenen pädagogischen Schwerpunkte, nähere Informationen hierzu, finden Sie unter dem Reiter:  Familie und Bildung - Kindertageseinrichtungen. Einen großen Schwerpunkt legen die pädagogischen Fachkräfte auf eine wertschätzende Erziehungs- und Bildungspartnerschaft, die Eltern und Sorgeberechtigte als Experten ihrer Kinder verstehen.

  • Corona - Aktuelle Informationen und Regelungen in den Kindertagseinrichtungen


    Sehr geehrte Familien,
    sehr geehrte Sorgeberechtigte,

    auf Grund der steigenden Zahlen der Corona-Infektionen, hat sich die Stadt Haiger dazu entschlossen, ein freiwilliges Testangebot für Kindergartenkinder

    bis zum 04.02.2022 in allen Kindertageseinrichtungen anzubieten.

    Die Teilnahme an dieser Testaktion ist freiwillig. Dennoch möchten wir Ihnen ans Herz legen, dieses kostenlose Angebot wahrzunehmen. Durch möglichst umfassende und engmaschige Tests können Infektionen zeitnah erkannt und Infektionsketten frühzeitig unterbrochen werden. Durch Ihre Mitwirkung leisten Sie einen wichtigen Beitrag, die Gesundheit aller Familien und Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung zu schützen und damit auch die Betreuung Ihres Kindes nachhaltig zu sichern.

    Sollten Sie sich für dieses freiwillige Testangebot entscheiden, so erhalten Sie in Ihrer Einrichtung, neben einer Anleitung zum Testverfahren - alle 2 Wochen- ein Packet aus 5 Antigen Schnelltests. Die Testung Ihres Kindes führen Sie, in regelmäßigen Abständen, vor dem Besuch der Kita zuhause durch. Wir bitten Sie nach jeder Testung den beigefügten Rücklaufschein zeitnah in Ihrer Einrichtung abzugeben.

    Sehen Sie dieses freiwillige Testangebot als eine Chance, damit wir Alle – Kinder, Familien und Mitarbeiter- unbeschadet durch die kalte Jahreszeit kommen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Mario Schramm
    Bürgermeister

  • Wichtig: Anmeldung für einen Platz in einer städtischen Kindertageseinrichtung

    Die Stadt Haiger ist Träger von elf Kindertageseinrichtungen in der Kernstadt und den umliegenden Stadtteilen. Damit auch in Zukunft allen Kindern die bestmögliche Betreuung, Erziehung und Bildung angeboten werden kann, bedarf es einer gezielten Planung und Strukturierung der benötigten Betreuungsplätze.

    Wer einen Kita-Platz für sein Kind im kommenden Betreuungsjahr 2022/2023 in einer städtischen Kindertageseinrichtung benötigt, sollte sich

     bis spätestens 31. Januar 2022 anmelden. 

    Das gilt nicht für bereits vorliegende Anmeldungen. Hierzu füllen die Interessierten das Anmeldeformular aus und senden es an die entsprechende Einrichtung.

    Coronabedingt ist es derzeit leider nicht möglich, sich vor der Anmeldung einen persönlichen Eindruck von den Einrichtungen zu verschaffen. Die Stadt Haiger empfiehlt daher, sich über die Internetseite der gewünschten Einrichtung (siehe weiterführende Links zu den Kindertageseinrichtungen unter "Downloads") zu informieren.

    Wichtige Informationen zu den einzelnen Einrichtungen sind im Internet zu finden

    Die Einrichtungen präsentieren sich dort mit individuellen Informationen zum Beispiel über ihre Räumlichkeiten, Betreuungsumfang und ihr pädagogisches Konzept. Außerdem finden Interessierte dort auch die Kontaktdaten der Einrichtungsleitung. Bei Bedarf können Fragen auch telefonisch oder per E-Mail beantwortet werden.

    Nach Eingang aller Anmeldungen entscheiden Belegungszahlen und Aufnahmekriterien der jeweiligen Kindertageseinrichtungen über die mögliche Aufnahme. „Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung noch keinen Anspruch auf einen Betreuungsplatz garantiert“, heißt es in einem Schreiben von Bürgermeister Mario Schramm an die betroffenen Familien. Voraussichtlich Ende April erhalten alle Eltern eine vorläufige Zusage über den Betreuungsplatz in der Kindertagesstätte ihres Wunsches.