Foto Außenanlage und Gebäude Kindergarten Bahnhofstraße

Haiger Bahnhofstraße

Kindertagesstätte Bahnhofstraße

  • Team

    Unser Team besteht zurzeit aus einer Leitung, vier pädagogischen Fachkräften, einer Sozialassistentin und einer Hauswirtschaftskraft. 

  • Einrichtung

    Unsere Einrichtung befindet sich in der Bahnhofstraße zwischen Bacco, der katholischen Kirche und hinter der Villa Rosa.

    Unsere Kita bietet bis zu 50 Kindern mit und ohne Behinderung in zwei Gruppen die Möglichkeit der Betreuung. Wir haben altersgemischte Gruppen mit Kindern von 3 Jahren bis zum Schuleintritt. Die Gruppenstärke liegt bei maximal 25 Kindern je Gruppe.

    Zu unseren Funktionsräumen zählen:

    Unser Bewegungsraum mit einer vorbereiteten Bewegungsbaustelle.

    In unserem ersten Gruppenraum werden den Kindern wechselnde Konstruktionsmaterialien und unterschiedliche Tischspiele angeboten. Zudem lädt eine Lese- und Ruhe-Ecke zum Lesen und Entspannen ein.

    Im zweiten Gruppenraum befindet sich unsere Künstlerwerkstatt, die zum Experimentieren und Basteln einlädt.


    Auf unserem Außengelände befinden sich die unterschiedlichsten Spielgeräte, wie z.B. eine große Ritterburg, Schaukeln, eine Hängematte, ein manuelles Karussell, eine vierer Federwippe, Kletter- und Turnstangen.







    Unser großer Sandspielbereich lädt zum Baggern und Buddeln ein. 

  • Tagesablauf

    Zu unserem Tagesablauf gehören vielfältige Angebote:

    - Freispiel „Spielen ist lernen“
    - Begrüßungskreis
    - Projektarbeit
    - AG´s
    - Mittagessen
    - Ruhezeit
    - Naturerlebnisse im Wald -> Erfahrungen mit allen Sinnen 14 tägiger Wechsel der Gruppen
    - Zukünftige Schulkinderzeit
    - Frühstücks Buffet
    - Gesunde Ernährung (weitestgehend am Vormittag zuckerfrei)
    - Zahnpflege / Zahnputztraining nach der KAI-Methode

    Frühstück:

    Wir bieten täglich in der Zeit von 9.30 – 10.45 Uhr ein reichhaltiges, frisches und zuckerfreies freies Frühstück an. Die Kinder entscheiden selbst, wann und mit wem sie frühstücken. Das Frühstücksbuffet wird von unserer Hauswirtschaftskraft täglich frisch angerichtet.

    Abb.: Unser gesundes und frisch zubereitetes Frühstücksbuffet



    Mittagessen:

    Wir bieten den Kindern, die zum Mittagsessen angemeldet sind, ein Mittagessen an. Das Mittagessen wird von einem Caterer geliefert und kostet 3 Euro. 

  • Konzeptioneller Ansatz – Unser Ziel

    Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz in einem teiloffenen Konzept. Dieser konzentriert sich auf die konkrete Lebenssituation von Kindern und Erwachsenen mit dem Ziel, Kinder individuell in ihren Entwicklungsbedürfnissen zu verstehen, ihre Fähigkeiten und Kompetenzen zu fördern und sie in ihrer Selbstständigkeit zu unterstützen.

    Unser Ziel ist es, dass aus den uns anvertrauten Kindern gemeinschaftsfähige und eigenverantwortliche Personen werden. Ausgehend vom christlichen Menschenbild gestalten wir in unserer Kindertageseinrichtung eine Atmosphäre der Toleranz und sehen alle Kinder als einzigartige Geschöpfe an, die wir so annehmen wie sie sind.

    Wir möchten den Kindern im Alltag vielzählige Möglichkeiten bieten, ihre Vorschläge einbringen zu können und ganzheitliche Erfahrungen zu sammeln – mit dem Ziel, dass die Kinder selbständig handeln können.

    Jedes Kind und jede Familie möchten wir mit ihrer individuellen Lebenssituation ernst nehmen und wertschätzen.

    Zudem wünschen wir uns gegenseitiges Vertrauen und eine respektvolle Zusammenarbeit.

    Bei Fragen, Anliegen und Problemen möchten wir gemeinsam nach Lösungen suchen und bei Bedarf Unterstützung vermitteln.

  • Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit

    Elternarbeit:

    Die Elternarbeit liegt uns sehr am Herzen, denn nur gemeinsam können wir das Kind ganzheitlich und in seinem Tempo in seiner Entwicklung unterstützen. Ein gegenseitiges Wertschätzen trägt zu einer positiven Zusammenarbeit bei. Wir bieten 2x im Jahr ein Entwicklungsgespräch für jedes Kind an. Regelmäßige Elternabende, Feste sowie bei Tür- und Angelgesprächen findet ein regelmäßiger Austausch statt.  

    Schulkinderzeit:

    Die ganzheitliche Erziehung während der gesamten Kita-Zeit erleichtert den Kindern den Übergang in die Grundschule. Die zukünftigen Schulkinder treffen sich mindestens einmal in der Woche und erleben vielfältige Projekte, wie z.B. Feuerwehr, Zahlen, Rechts und Links.

    Das gemeinsame Tun und das sich in der Gruppe angesprochen fühlen stehen im Mittelpunkt. Die Kinder lernen, Aufgaben gezielt wahrzunehmen, selbständig zu handeln und Begonnenes zu Ende zu führen. Dabei müssen sie sich konzentrieren, anderen zuhören und lernen seine eigene Meinung vor den anderen zu äußern.

    Sprache:

    • Sprache und Kommunikation sind das Mittel zur Verständigung, die Brücke zwischen Eltern, Kindern und pädagogischem Fachpersonal. Sprache und Kommunikation sind das Mittel zur Bildung.
    • Bei Mehrsprachigkeit erwerben die Kinder und ihre Familien neben der Familiensprache fundierte Deutschkenntnisse in unserer Einrichtung, die gemeinsame Sprache, die uns alle verbindet.
    • Während des ganzen KiTa-Alltags achten die Fachkräfte auf eine unterstützende Kommunikation in Form von Handzeichen, Gestik, Mimik und sprachlichen Wiederholungen.

     

    Gezielte Sprachförderangebote:

    • 3 x wöchentlich Sprachkurs, durchgeführt von einer geschulten pädagogischen Fachkraft aus dem Kindergartenteam, für die Kinder mit Migrationshintergrund ( kostenpflichtig).
    • 3 x wöchentlich Vorlaufkurs der zuk. Schulkinder mit Migrationshintergrund in der Einrichtung, durchgeführt von einer Lehrkraft der Grundschule.
    • KISS Sprachstandsüberprüfung aller 4- bis 4,5-jährigen Kinder mit Zustimmung der Eltern
    • 1 x wöchentlich, 14-tägig im Wechsel, singen mit der Musik Oma oder Bilderbuchbetrachtung mit der Leseoma.
    • Mind. 2 x im Jahr beobachten und schreiben der Bildungs- und Lerngeschichten durch die pädagogischen Fachkräfte. Austausch und vorlesen der Lerngeschichten zwischen den Kindern, pädagogischen Fachkräften und Eltern.

     

    Kindersprachscreening:

    Das Kindersprachscreening „KISS“ ist eine freiwillige systemische Überprüfung des Sprachstandes bei Kindern, die im Alter von 4 bis 4,5 Jahren durch eine pädagogische qualifizierte Fachkraft der Einrichtung durchgeführt wird.

    Partizipation:

    In unserer Einrichtung entscheiden die Kinder, was und wo sie spielen, ob in den Gruppen, im Bauraum, im Rollenspielbereich oder im Bewegungsraum. Aufgaben und Probleme werden im Spiel gelöst und bewältigt, Ziele werden erreicht, auch wenn man hier und da einmal scheitert. Das Kind wird so körperlich, geistig, emotional und sozial gefordert. Genau das macht das Spiel spannend, interessant und lustvoll.

    Dokumentation: Bildungs- und Lerngeschichten:

    Seit 2009 arbeiten wir mit Bildungs- und Lerngeschichten. Mindestens zweimal im Jahr dokumentieren wir damit die individuellen Entwicklungsverläufe, die Stärken und Interessen der Kinder.

    Wir notieren, was wir sehen und hören und gestalten daraus individuelle Lerngeschichten. Die Geschichten können die Kinder jederzeit in ihren Portfolios nachsehen und lesen.

    Integration und Inklusion:

    In unserer Einrichtung betreuen wir seit 2001 Kinder mit besonderem Förderbedarf. Von einer Behinderung bedrohte Kinder haben die gleichen Fähigkeiten und Stärken wie jedes andere Kind. Unsere Aufgabe als pädagogische Fachkraft ist es, jedes Kind im Ganzen zu sehen und uns an seinen Stärken orientieren. 

  • Öffnungszeiten und Module

    Mo.- Do. 07:30-16:30 Fr. 07:30 – 13:00

    Buchbare Module für 3-jährige Kinder:

    Modul

    Uhrzeit

    Preis

    Modul 2 a

     07:30 - 13:00

    0,00 €

    Modul 2 b

    08:00 - 13:00 (Mo./ Mi./Fr.)
    und 
    08:00 - 16:30  (Di. & Do.; mit Mittagessen)

    0,00 €

    Modul 3

    07:30 – 16:30 (Mo – Do; mit Mittagessen)
    und 
    07:30 – 13.00 (Fr)

    0,00 €

  • Termine und Schließungstage

    Schließtage Hessentag:  10.06. und 17.06.2022, 
                                                 13.06 bis 15.06.2022 geschlossen, aber Notbetreuung in einer anderen Kita

    Sommerferien: 25.07.22 bis 12.08.22

  • Kontakt

    Kindertagesstätte Bahnhofstraße

    Bahnhofstraße 39

    Leitung: Tanja Dost

    35708 Haiger

    +49 2773 3697

  • Downloads