Foto vom Gebäudes der Kindertagesstätte Haigerseelbach

Haigerseelbach

Kindertagesstätte Haigerseelbach

  • Team

    Das Team der Kindertageseinrichtung Haigerseelbach besteht aus zehn pädagogischen Fachkräften mit unterschiedlichen Professionen. Zusätzlich unterstützen zwei Hauswirtschaftskräfte den Ganztagesbetrieb. Die Einrichtung wird von Frau Seretis geleitet und Frau Hermann ist die stellvertretende Leitung.

  • Einrichtung

    Die Kindertageseinrichtung Haigerseelbach wurde 1979 eröffnet. Die Kindertageseinrichtung befindet sich zwischen Haiger und der Kalteiche, nahe der Zufahrt zur Autobahn. Davon merkt man vor Ort zum Glück nichts, die Kindertageseinrichtung ist ruhig gelegen, nahe dem Wald. Aufgrund des großzügigen und weitestgehend naturbelassenen Außengeländes, sowie der dörflichen Lage am Waldrand, verfügen wir über weitgefächerte Möglichkeiten für ein natur– und umweltpädagogisches Arbeiten.

    Es gibt drei Gruppen. In jeder Gruppe können 20-25 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren betreut werden. Neben den Gruppenräumen stehen den Kindern auch andere Räumlichkeiten wie Flur, Bewegungsraum, Bücherei und Außengelände mit vielfältigen Materialien zur Verfügung. 

  • Außengelände

    Aufgrund des großzügigen und weitestgehend naturbelassenen Außengelände sowie der dörflichen Lage am Waldrand verfügen wir über weitgefächerte Möglichkeiten für ein natur– und umweltpädagogisches Arbeiten.

  • Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit

    Unsere Konzeption basiert auf den Grundlagen des hessischen Bildungs– und Erziehungsplans. Im teiloffenen Konzept orientieren wir uns am Situationsansatz und bieten den Kindern durch das gemeinsame Erarbeiten von Projekten vielseitige Lern– und Erfahrungsmöglichkeiten. 

    Wir verstehen uns in erster Linie als Bezugsperson und Wegbegleiter für die Kinder. Die verschiedenen Rollen der Erzieherin/des Erziehers sind mit den unterschiedlichsten Aufgaben verbunden. Für uns ist es wichtig, die Kinder mit ihren Sorgen und Ängsten ernst zu nehmen. Wir nehmen jedes Kind mit seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten, Stärken und Schwächen so an wie es ist. Sie sollen durch uns Sicherheit erleben, Vertrauen erfahren und sich vor allem geborgen fühlen. Diese Erfahrungen bilden das Fundament für eine eigenverantwortliche, selbstbestimmte und sozial kompetente Entwicklung der Kinder. Wir ermutigen sie, Bedürfnisse und Beschwerden frei zu äußern und bestärken sie in ihrem Handeln. Die Kinder werden in ihrem Selbstbildungsprozess von uns unterstützt und begleitet, indem wir uns an ihren Stärken und Ressourcen orientieren. Wir bieten den Kindern ein breit gefächertes Lernfeld, indem wir unsere eigenen Stärken für bestimmte Bereiche entfalten und unser Wissen und Können den Kindern zur Verfügung stellen. Nur durch ein hohes Maß an Flexibilität ist es uns möglich, uns immer wieder auf neue Anforderungen einzulassen.

    Diversität und Inklusion
    Wir gestalten unser Zusammenleben im Kindergarten so, dass jedes Kind mit seinen persönlichen Stärken und Schwächen wertgeschätzt wird. Wir möchten jedem Kind seine ihm angemessene Weiterentwicklung ermöglichen.

    Kompetenzen als Leitziel von Bildung
    Die uns anvertrauten Kinder entwickeln sich durch ihr eigenes Handeln zu selbstständigen, empathischen, engagierten jungen Menschen. Sie werden motiviert, sich selbst etwas zuzutrauen, lernen ihre eigenen Fähigkeiten kennen und stellen sich neuen Herausforderungen.

    Bildungs– und Erziehungspartnerschaft
    Durch die Transparenz der pädagogischen Arbeit wird eine wertschätzende Zusammenarbeit zwischen Einrichtung und Elternhaus sichergestellt. Der regelmäßige Informationsfluss zwischen Erziehungsberechtigten und Fachkräften findet auf unterschiedliche Weisen, wie z.B. Entwicklungsgespräche, direkte Ansprache oder aktuelle Aushänge, statt. Die Kompetenzen und Erfahrungen aller Beteiligten und der Austausch dessen, dienen der gemeinsamen Förderung des Kindes und sind daher unabdingbar.

    Portfolio – Arbeit
    Jedes Kind hat seinen eigenen, unverwechselbaren Weg der Entwicklung und des Lernens. Das eigene Portfolio verdeutlicht dem Kind seine individuellen Entwicklungs- und Lernwege und lenken seinen Blick auf seine Fähigkeiten und Stärken. Die Fachkräfte dienen den Kindern in der Portfolioarbeit als „Sprachrohr“ ihrer kindlichen Betrachtungsweise.

    Das freie Spiel
    Das Spiel ist die Grundlage für die positive Entwicklung des Kindes. Jedes Kind hat die Möglichkeit, sein freies Spiel weitgehend selbst zu gestalten. So kann das Kind frei aus verschiedensten Spielmaterialien wählen oder in Absprache eine andere Gruppe besuchen, den Turnraum, den Flur oder das Außengelände alleine oder in Begleitung nutzen.

    Vorschularbeit
    Der Vorschultreff findet wöchentlich über einen Zeitraum von drei Stunden an einem Vormittag statt. Verschiedene Themen werden aufgegriffen und altersentsprechend umgesetzt. Die angehenden Schulkinder nehmen sich bewusst als Gruppe wahr und erhalten spezielle Angebote. Erworbene Kompetenzen werden somit ausgebaut. 

    Die Schwerpunkte liegen dabei im mathematischen Bereich und der Förderung des Schrift–Sprach–Erwerbs.

    Partizipation
    Kinder erfahren im Alltagshandeln, dass sie Rechte haben und diese auch einfordern können. Sie lernen sich an Entscheidungsprozessen zu beteiligen. Ihre Wünsche, Ideen und Bedürfnisse werden wahrgenommen und sie können Entscheidungen und Lernprozesse beeinflussen und steuern.

    Bildungs – und Lerngeschichten
    Sie beschreiben aufgrund von intensiven Beobachtungen die Lernprozesse und Lernerfolge des einzelnen Kindes.

    Sie ermöglichen uns als Fachkräften daher, die Kompetenzen und Fähigkeiten der Kinder bewusster wahrzunehmen. Sie verdeutlichen zudem dem einzelnen Kind die Wertschätzung seines eigenen Handelns.

  • Einblicke aus unserem pädagogischen Alltag 

  • Module und Öffnungszeiten

      Öffnungszeiten:  Montag – Donnerstag   7.30 Uhr – 16.30 Uhr
                                      Freitag                             7.30 Uhr – 13.30 Uhr

    Buchbare Module für unter 3-Jährige: 

    Modul

    Uhrzeit

    Preis

    Modul 1

    08:15- 12:15

    80,00 €

    Modul 2 a

    07:45 - 13:30

    100,00 €

    Modul 2 b

    07:45 - 13:30
    und
    14:00 - 16:30 Di. und Do.

    110,00 €

    Modul 3

    07:30 - 16:30
    und
    07:30 - 13:30 Freitag

    145,00 €


    Buchbare Module für über 3-Jährige:

    Modul

    Uhrzeit

    Preis

    Modul 2 a

    07:45 - 13:30

    0,00 €

    Modul 2 b

    07:45 - 13:30
    und
    14:00 - 16:00 Di. und Do.

    0,00 €

    Modul 3

    07:30 - 16:30 Mo. bis Do.
    und
    07:30 - 13:30 Freitag

    0,00 €

  • Termine und Schließtage 2023

    Winterferien: 2. bis 6. Januar

    Brückentage: 19. Mai 
                               
    9. Juni
                               
    2. Oktober

    Konzeptionstage: 17. und 18. April        
    Fortbildungen: 19. April
                                  7. Juli              
    Hygiene- und Inventurtag: 1. November  
    Sommerferien:
      31. Juli bis 11. August 
    Weihnachtsferien: 25. bis 31. Dezember

  • Kontakt

    Kindertagesstätte Haigerseelbach

    Leitung: Frau Stella Seretis

    Beim Dalborn 19

    35708 Haiger

    +49 2773 1450

  • Downloads