Ferienprogramm

Ferienprogramm für die hessischen Sommerferien

Floßfahren an der Ulmtalsperre, Windsurfen auf dem Aartalsee, eine Übernachtung an der Langenaubacher Blockhütte oder ein Ausflug zum Moviepark – das sind nur einige Höhepunkte des Haigerer Ferienpasses in diesem Jahr. „Noch nie hatten wir so viele Programmpunkte“, freut sich Sonja Waldschmidt vom Fachdienst Öffentlichkeitsarbeit, die das Programm gemeinsam mit Sandra Klus zusammengestellt hat.  

Nicht weniger als 89 unterschiedliche Programmpunkte werden in diesem Jahr angeboten – vorher waren es meistens rund 20 Punkte weniger. Erfreulicherweise haben sich in diesem Jahr auch so viele Vereine und Gruppen beteiligt wie noch nie zuvor.

Beim Ferienpass gilt die Maxime: „Die Mischung macht‘s“

„Uns war eine gesunde Mischung wichtig“, erklärt Sonja Waldschmidt. Neben den Fahrten und Ausflügen gibt es Erlebnisaktionen oder Bastelangebote. Bei einigen Punkten ist der Ferienpass der Gemeinde Ehringshausen – wie in den vergangenen Jahren – mit von der Partie.

Der Ferienpass findet wie immer in den hessischen Sommerferien statt. Das Angebot dauert vom 25. Juli bis zum 2. September. Am 3. Juni (Freitag) geht das Ferienprogramm online.  Wie in den Vorjahren können bis zum 20. Juni (Montag) verschiedene Aktionen ausgesucht und gebucht werden, an denen Interesse besteht.

Aufgrund der erfahrungsgemäß starken Beteiligung an dem Ferienprogramm können im Vorfeld keine Zusagen zu Programmbuchungen getroffen werden. Im Anschluss an die Buchung findet die Verlosung statt – die Kinder werden nach Ablauf der Verlosung per E-Mail darüber informiert, bei welchen Aktionen sie dabei sind.

Neue Zahlungsmethode kommt in diesem Jahr erstmals zum Einsatz

Neu ist in diesem Jahr die Zahlungsweise für den Ferienpass. Erstmals erhalten die Teilnehmer per Post eine Rechnung über die erworbenen Aktionen. Mit Versand der Rechnung erhalten die Kids ein neues orangefarbenes T-Shirt (Größe wird bei der Buchung abgefragt).

Das neue Shirt muss bei Fahrten, Ausflügen und Aktionen getragen werden, da es zur Wiedererkennung der Teilnehmer dient. „Das ist gerade bei Fahrten und Ausflügen sehr wichtig“, weiß Sonja Waldschmidt. 

Aufgepasst: Auch nach der Auslosung gibt es manchmal noch freie Plätze

Nach der Auslosung und Rechnungsstellung werden alle Aktionen, bei denen noch freie Plätze zur Verfügung stehen, ab dem 24. Juni (Freitag, 12 Uhr) wieder zur Buchung freigegeben. Es lohnt sich also für die Kinder (und deren Eltern), auch nach dem 24. Juni noch auf dieser Seite vorbeizuschauen.

Die Stadt Haiger hofft auf viele Anmeldungen, damit der Ferienpass auch in diesem Jahr in vollen Gruppen starten kann.

Praktikantin Josie Hansmann mit dem neuen Ferienpass-Shirt.
Foto: Ralf Triesch/Stadt Haiger