„Die Verwaltung durchdigitalisieren“


Die Stadtverwaltung Haiger und die ekom21 haben sich anlässlich des Projektes „Musterkommune für Digitalisierung“ in der Stadthalle Haiger getroffen. Während dieses Statustermins reflektierten die Beteiligten der Digitalisierung die vergangenen Monate der Zusammenarbeit und legten weitere Ziele fest.

„Gerade die Zeit der Corona-Pandemie hat gezeigt, dass wir genau auf dem richtigen Weg sind“, kommentierte Projektleiter Jörg Ernst (Stadt Haiger) die Teilnahme an dem Digitalisierungsprojekt. Ziel sei es, jederzeit für die Bürger handlungsfähig und erreichbar zu sein.

Ziel: Jederzeit für die Bürger handlungsfähig und erreichbar sein

Die vergangenen Monate der intensiven Zusammenarbeit mit der ekom21 (größtes kommunales IT-Dienstleitungsunternehmen in Hessen) waren bereits sehr erfolgreich. Unter der Moderation von Martin Szymanski (Projektleitung Musterkommune/ekom21) wurde herausgestellt, dass einzelne Bereiche des Standesamts, Kontaktformulare, Verwaltungsvorgänge im Zusammenhang mit dem Besitz von Hunden sowie Anmeldungen von Zweckfeuern um Formulare aus dem digitalen Bereich ergänzt werden konnten.

Als nächste Schritte sollen weitere digitale Prozesse erarbeitet werden

Neben einem Überblick über bereits umgesetzte Aufgaben, bot der Statustermin Raum für Verbesserungsvorschläge. Diese Vorgehensweise in den Treffen stellt für beide Projektpartner – die ekom21 und die Stadtverwaltung Haiger – eine optimale Transparenz sicher.

In der nahen Zukunft sollen weitere Prozesse bearbeitet werden, wie beispielsweise das Vereinsmanagement oder die Schankerlaubnisse. Ulrich Künkel, Geschäftsführer der ekom21, blickte zuversichtlich in die digitale Entwicklung der Stadt Haiger. Laut Künkel hängen die Fördermittel von den Ergebnissen der Kommune ab, bis dato beteilige sich die Stadt Haiger jedoch vorbildlich an dem Digitalisierungs-Programm.

Bürgermeister Mario Schramm ist stolz, dass die Stadt Haiger als Musterkommune für Digitalisierung vorbildlich voranschreitet. „Wir wollen unsere Verwaltung durchdigitalisieren. Wir veranstalten in 2022 den Hessentag und dies wird ein digitaler Hessentag“, sagte der Dienststellenleiter und sprach von dem Ziel, den Haigerer Bürgern den einfachsten und schnellsten Weg ins Rathaus – nämlich vom Bildschirm aus – zu ermöglichen. Dass für diese Vision auch schnellstmöglich jegliche Hessentagsprozesse digitalisiert werden müssen, steht für den Rathaus-Chef außer Frage. Demzufolge setzte der Lenkungsausschuss diese Aufgabe auch ganz oben auf die Prioritätenliste.

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.