Aktueller Beitrag

Thema: Naturpark-Schule

Stand: 2. Juli 2020

Seit rund zwei Monaten ist die Grundschule Roßbachtal zertifizierte Naturpark-Schule des Lahn-Dill-Berglandes. Ziel ist es, den Schülern eine Lernerfahrung durch praktische Projekte in der Umwelt zu bieten. Passend zu diesem Motto spendete NABU der Grundschule nun einen Vogelturm im Wert von 10.000 Euro. Dieser wurde am 19. Juni aufgestellt. Das "Haigerer KulTÜRchen" stattete der naturnahen Schule einen Besuch ab.


Schon gesehen?
  • Beiträge vom Juni

    Thema: "THEATER"

    Stand: 18. Juni 2020

    "Die kleine Schnecke besucht ihren Opa Alfred" - so heißt der heutige Beitrag des Haigerer KulTÜRchens, zugesendet von den Haigerer Kindertagesstätten. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kleinen viel Spaß beim Zusehen!


    Thema: "VEREINE"

    Stand: 15. Juni 2020

    Im Stadtteil Haiger-Flammersbach errichtete die Dorfgemeinschaft vor einiger Zeit eine Bienenwiese mit Blumenbeet. Joachim Steiner von den Traktorfreunden Flammersbach war so freundlich und nahm sich die Zeit, ein wenig zur Entstehung des Versammlungsortes zu erzählen.


    Thema: Grüße aus dem Rathaus

    Stand: 10. Juni 2020

    Heute melden wir uns wieder direkt aus dem Haigerer Rathaus und ziehen ein kleines Fazit der vergangenen Monaten mit dem "Haigerer KulTÜRchen". Die kleinen Reportagen kamen sehr gut bei der Bürgerschaft an und werden fortgesetzt. Wir sind für weitere Themenvorschläge dankbar. Kontakt: presse@haiger.de


    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 5. Juni 2020

    In einigen Haigerer Stadtteilen im Dill- und Roßbachtal wird seit Generationen Haubergswirtschaft betrieben: Hierbei handelt es sich um eine sehr nachhaltige und seltene Waldbewirtschaftung, die es in dieser Form nur im ehemaligen Dillkreis und im benachbarten Siegerland gibt. Der Wald und die Landschaft des Hauberges verändern sich jedes Jahr, wodurch sich eine besondere Flora und Fauna in diesem Gebiet entwickelt. In seinen regelmäßigen Veröffentlichungenim städtischen Mitteilungsblatt „Haiger heute“, berichtet Heimatforscher Harro Schäfer aus Offdilln von seinen Entdeckungen im Tier- und Pflanzenreich, wie beispielsweise den „Haubergslilien“. „Aus unserem Naturgeschehen“ heißt die Naturkolumne.


    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 4. Juni 2020

    Im Haigerer Stadtteil Flammersbach befindet sich der "Alte Milchkeller". Die einstige Milchsammelstelle der örtlichen Landwirte wurde vor Jahren vom "Stammtisch Flammersbach" auf Vordermann gebracht und in ein kleines Heimatmuseum verwandelt. So bleibt ein Kulturort erhalten, der den ein oder anderen Haigerer Bürger noch an seine Kindheit erinnert – mit der Milchkanne in der Hand "im Dorf Milch holen" war jahrzehntelang gängige Praxis.


    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 3. Juni 2020

    Das heutige KulTÜRchen befasst sich mit einer städtebaulichen Besonderheit in Offdilln. Im Zuge eines Dorfbrandes in 1858 wurde der Ort in Schutt und Asche gelegt. Anschließend wurden Strohdächer bei Neubauten verboten und die Abstände zwischen den Häusern erhöht. In einem Aufsatz aus 2018 beschrieb der Heimatforscher Harro Schäfer aus Offdilln bereits das Geschehen und berichtet in diesem Video über den für seinen Heimatort so tragischen Tag vor 162 Jahren.


    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 2. Juni 2020

    Zwei Bauwerke in Haiger fallen zum einen durch ihren Stil auf, zum anderen haben sie eine interessante Historie: Das ehemalige „Haus zum Roten Roß“ und die „Busche Villa“ – heute bekannt als „Hotel Reuter“ und „Villa Busch“. Das heutige „Haigerer KulTÜRchen“ informiert über die beiden Gebäude als architektonische Schmuckstücke der Kleinstadt.

  • Beiträge vom Mai

    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 29. Mai 2020

    Der „Bienenlehrpfad“ in Haiger liegt zwischen Haiger und Flammersbach, unterhalb des Trimmpfades, und wendet sich an Naturfreunde. Er wurde vom Imkerverein „Haiger und Umgebung“ eingerichtet und unterrichtet den Wanderer an zahlreichen Informationstafeln über die kleinen honigerzeugenden Lebewesen. „Ohne Bienen wäre unsere Umwelt in kürzester Zeit nicht mehr lebensfähig“, erklärt Andreas Rompf (Fachdienstleitung Öffentlichkeitsarbeit). Die Tafeln wurden vom Deutschen Imkerbund zur Verfügung gestellt.


    Thema: "MUSIK"

    Stand: 28. Mai 2020

    Die "Alte Kapelle" in Langenaubach, auch bekannt als Kulturkapelle, wird bereits seit einigen Jahren als weiterer kultureller Begegnungsort zusätzlich zur Stadthalle genutzt. Neben Ausstellungen, Lesungen und Vortragsveranstaltungen, erfreuen die beiden Konzertreihen "Musikalischer Frühling" und "Musikalischer Herbst" die Menschen aus Haiger und Region.


    Thema: "THEATER"

    Stand: 27. Mai 2020

    Heute grüßt wieder die "Ssnegge" aus den Haigerer Kindertagesstätten. Sie und Kasperle möchten der Prinzessin zum Geburtstag gratulieren. Kurz vor der Bescherung klaut der freche Räuber jedoch das Geburtstagsgeschenk! Das will sich Kasperle nicht gefallen lassen.


    Thema: "MUSIK"

    Stand: 26. Mai 2020

    Der Musikverein Nassau Oranien, bekannt von zahlreichen Auftritten in Haiger, beispielsweise beim „Herbstgebläse“, beim Brauchtumsfest oder bei Besuchen der Freunde aus der Partnerstadt Montville, hat trotz Corona-Kontakteinschränkungen eine tolle Möglichkeit gefunden, weiterhin gemeinsam die Musik genießen zu können. Mit dem Lied "We're Not Gonna Take It" von Twisted Sister sagen sie Corona den Kampf an.


    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 25. Mai 2020

    Am 20. Mai 2020 wurde der neu gestaltete Waldlehrpfad in Haiger eröffnet. Die rund 900 Meter lange Strecke informiert den Besucher an 36 Stationen über in Haiger zu findende Baumarten. Das Projekt wurde in Unterstützung des Lions Club Haiger von der Stadtverwaltung Haiger umgesetzt.


    Thema: "KUNST"

    Stand: 22. Mai 2020

    Unser Marktplatzbrunnen: Inmitten der Haigerer Innenstadt ist er ein kennzeichnendes Merkmal der Stadt. Er wurde zur Eröffnung der Fußgängerzone im Jahre 1986 errichtet und erfreut seitdem mit seinem Wasserspiel. Haben Sie jedoch schon mal genauer hingesehen und die kunstvolle Gestaltung der Brunnenplatten bemerkt? Auf acht Platten wird die geschichtliche Entwicklung von Haigers Berufswelt dargestellt, wobei bereits eine Prognose des digitalen Zeitalters enthalten war – erstaunlich!

    Lea Siebelist vom Fachdienst Öffentlichkeitsarbeit stellt Ihnen heute den Inhalt des Kunstwerkes vor, basierend auf den Recherchen und Deutungen von Andreas Rompf (Leitung Fachdienst Öffentlichkeitsarbeit).



    Thema: "MUSIK"

    Stand: 20. Mai 2020

    Im Beethovenjahr 2020 wird das 250-jährige Geburtsjubiläum des berühmten Komponisten gefeiert. Anlässlich des Feiertags "Christi Himmelfahrt" am 21. Mai, schenkt das heutige Haigerer KulTÜRchen Einblicke in die katholische Kirche in Haiger, die auch den Namen „Maria Himmelfahrt“ trägt. Im Hintergrund des Videos ist die „Flötenuhr in C-Dur“ von Ludwig van Beethoven zu hören. Gespielt wird das Musikstück von Joachim Dreher, Kantor der Pfarrei Herz Jesu in Dillenburg, zu der auch die katholische Kirchengemeinde Haiger gehört.


    Thema:  "VEREINE"

    Stand: 19. Mai 2020

    Heute sind wir zu Gast beim Vogelschutzverein Fellerdilln. Er wurde 1972 gegründet, und seine Mitglieder kümmern sich seitdem um den Umwelt- und Vogelschutz. Die Vereinshütte liegt direkt am Rothaarsteig und ist ein beliebter Ort zum Verweilen für die Bürger aus Haiger und der Region.


    Stand: 18. Mai 2020

    Die Tischtennisgruppe des TV Haiger war während der Kontaktbeschränkungen kreativ und hat ein lustiges und unterhaltsames Video fürs Haigerer KulTÜRchen eingereicht. In Begleitung der Instrumentalversion unseres Hessentagssongs ist die gute Laune vorprogrammiert!


    Thema:  "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 15. Mai 2020

    Zum Abschluss unserer Mini-Serie "Einblicke ins Heimatmuseum" stellt Susanne Menges vom Museumsteam heute ihr Lieblingsexponat vor: Eine historische Speerspitze. Sie wurde in der Decke der evangelischen Kirche in Rodenbach gefunden.  


    Thema: "LITERATUR"

    Stand: 14. Mai 2020

    Am Ende des Waldlehrpfades in Haiger befindet sich der Schillerstein. Zu erreichen ist der Schillerstein über die Straße „Hindenburghügel“. Er wurde zum Gedenken an Friedrich Schillers 100. Geburtstag von der Abteilung Haiger des Sauerländischen Gebirgsvereins aufgestellt. Schiller leistete zahlreiche Beiträge zur Weltliteratur. Seine Werke, darunter viele Balladen und Dramen, waren und sind Pflichtlektüre für viele Generationen von Schülerinnen und Schülern.


    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 13. Mai 2020

    Im schönen Stadtteil Langenaubach befindet sich mitten im Grünen die Raststation "Zu den wilden Weibern", um die sich der Verein Heimat- und Wanderfreunde Langenaubach kümmert. Iris Stahl, die erste Vorsitzende des Vereins, war so freundlich, um uns ein wenig über den beliebten Versammlungsort zu erzählen. Die Musik im Hintergrund ist die Instrumentalversion des Hessentagsliedes von Lars Peter und Lino Olizzo.


    Thema: "LITERATUR"

    Stand: 12. Mai 2020

    In diesem Jahr besteht die Kooperation von der Stadtbücherei Haiger und Lebenshilfe seit zehn Jahren. Aus diesem Anlass nimmt Sie das heutige KulTÜRchen zum Thema "Literatur" mit auf einen Rundgang durch die Stadtbücherei am Obertor 18 in Haiger.


    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 11. Mai 2020

    Anlässlich des internationalen Museumstages am 18. Mai möchten auch wir einen besonderen Teil der Haigerer Kulturlandschaft vorstellen: Das Spitzen- und Leinenmuseum in Haigerseelbach. Seit 2012 ist es im Besitz der Stadt Haiger und wird nach den Eheleuten Edeltraud und Jan Janzweert liebevoll von Ute Schimmel geleitet.


    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 8. Mai 2020

    Heute dreht sich alles um die Archäologie - insbesondere um das Leben der Kelten in Haiger. Dazu sind einige Exponate im Heimatmuseum am Haigerer Marktplatz zu finden.


    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 7. Mai 2020

    Anlässlich der Europawoche und des Europatages am 9. Mai 2020 senden die Vorsitzenden der Städtepartnerschaften auf diesem Wege zweisprachige Grüße an alle Freundinnen und Freunde der Verschwisterung zwischen Haiger-Sechshelden und Plombières-lès-Dijon sowie Haiger und Montville. 

    Vive la France, vive l’Allemagne, vive l’Europe! Es lebe Frankreich, es lebe Deutschland, es lebe Europa!



    Thema: "LITERATUR"

    Stand: 6. Mai 2020

    Seine Gedanken zieren einen Geschenkartikel des Rathauses, eine Schule, Straße und eine Apotheke sind nach ihm benannt - Johann Textor war deutscher Geschichtsschreiber und eine bedeutende Person der Haigerer Stadtgeschichte. In seinem Leben brachte er unter anderem die „Nassauischen Chronik“(1617) hervor. In dem Buch „Johannes Textor Haegeranus“, erzählt Hubert Georg Quarta von dem Leben des bekannten Stadtschreibers.


    Thema: "THEATER/LITERATUR"

    Stand: 5. Mai 2020

    Thomas Klischke – Schauspieler, Autor, Dramatiker und Theaterregisseur – hat u.a. die Kinderbuchserie „Käpt’n Kaos“ geschrieben und lebt in Frankfurt/Main. Am 22. Januar 2020 wurde unter seiner Regie das von Hartmut Hühnerbein und ihm geschriebene Stück „(K)ein letztes Vaterunser“ in der Haigerer Stadthalle uraufgeführt. Für das „Haigerer KulTÜRchen“ hat er ein Video angefertigt, das uns einen unterhaltsamen Einblick in seinen Alltag als Kinderbuchautor gibt.


    Thema: "KUNST"

    Stand: 4. Mai 2020

    Sue Hayward – Eine Künstlerin aus Australien, die in der Nähe von Berlin lebt und deren Leidenschaft zur Kunst sie einmal quer durch die Welt führte, bis in den Lahn-Dill-Kreis. Ihre neusten Kunstwerke sollten in einer Ausstellung namens „The Space Between“ in Coburg Bewunderung finden. Durch die Corona-Krise wurde ihre Veranstaltung jedoch einen Tag nach der Eröffnung wieder für die Öffentlichkeit geschlossen. Andreas Rompf, Fachdienstleitung Öffentlichkeitsarbeit, weist jedoch auf die Möglichkeit hin, stattdessen an einem virtuellen Rundgang teilzunehmen.



  • Beiträge vom April

    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 30. April 2020

    Heute befinden wir uns auf dem Dachboden des Heimatmuseums. Dort ist eine alte Schusterwerkstatt nachgebildet – mit Originalteilen wie einer Schusterkugel! Andreas Rompf (Fachdienstleitung Öffentlichkeitsarbeit) stellt Ihnen diesen besonderen Raum vor.


    Thema: "LITERATUR"

    Stand: 29. April 2020

    Heute grüßt "Ssnegge" aus der Kindertagesstätte Langenaubach alle Kinder im Stadtgebiet Haiger. Die süße Schnecke liebt es, gemeinsam Bücher zu lesen - da verfliegt die Langeweile! Schnappt Euch also Euer Lieblingsbuch und genießt die gemeinsame Zeit zuhause. Vielen Dank an die Kindertagesstätte Langenaubach für die Aufnahme!


    Thema: "STADTGESCHICHTE"
    Stand: 28. April 2020

    In Haiger führt ein rund zwei Kilometer langer Waldweg von Haiger in Richtung Langenaubach. Er trägt den Namen "Geologischer Spazierweg", da an der Strecke zahlreiche Informationsschilder zur Erdgeschichte errichtet wurden. Wer eine schöne Route für einen Spaziergang sucht, sollte das heutige "KultTÜRchen" nicht verpassen!


    Thema: "KUNST"

    Stand: 27. April 2020

    Heute setzen wir die Serie "Einblicke ins Heimatmuseum" mit einem Gemälde des Haigerer Malers Otto Haibach fort. Es zeigt die Katholische Kirche in der Bahnhofsstraße, zerstört während der Bombardierung Haigers.


    Thema: "MUSIK"

    Stand: 24. April 2020

    An solch sonnigen Tagen im Frühling ist der Blick vom Kirchturm der Evangelischen Stadtkirche Haiger atemberaubend: Der Blick reicht in die endlose Ferne und es lassen sich sogar die Stadtteile Langenaubach, Allendorf, Sechshelden sowie der Beginn des Dilltales entdecken. Neugierig? Heute nehmen wir euch mit bis ganz nach oben. Musikalisch begleitet werden die Aufnahmen von Joachim Dreher, Kantor der Pfarrei Herz Jesu Dillenburg, zu der auch die Katholische Kirchengemeinde in Haiger gehört. Er spielt auf der Orgel in Haiger.


    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 23. April 2020

    Kommt rein in die "Gute Stube": Das Haigerer Heimatmuseum lädt ein. 
    Zum Auftakt unseres digitalen Besuchs im Museum, schenken wir Euch heute einen Einblick in ein Wohnzimmer um 1880.


    Thema: "MUSIK"

    Stand: 22. April 2020

    Heute präsentiert sich der Chor "Sing & Act" aus Haiger mit einem Gesangsvideo. Die Gruppe nahm bereits an zahlreichen Musikwettbewerben teil und ist ein beliebter Act auf unseren Kulturveranstaltungen, unter anderem beim "Winterzauber".

    Das Video wurde uns von dem Verein "Sing & Act" aus Haiger für das KulTÜRchen zur Verfügung gestellt.



    Thema: "KUNST"

    Stand: 21. April 2020

    Unser Haigerer Rathaus: Es ist das Zentrum für alle Verwaltungsvorgänge der Stadt. Das Gebäude, wie wir es heute kennen, ist bereits das vierte Rathaus in der Geschichte von Haiger. Passend zum Thema "Kunst" bildet ein Gemälde vom damaligen Rathaus den Rahmen für das heutige "Haigerer KulTÜRchen“. Gemalt wurde es 1972 von der Haigerer Künstlerin Waltraud Franz.


    Thema: "LITERATUR"

    Stand: 20. April 2020

    Kriminalbuchautor Micha Krämer stammt aus dem benachbarten Westerwald und war bereits mehrmals in Haiger für eine Lesung zu Gast. Diesmal liest er online aus seinem aktuellen Buch „SAND IN DEN WUNDEN“ vor. Die Geschichte handelt von einem plötzlichen Überfall auf der Insel Langeoog - die beiden Inselpolizisten Lotta Dönges und Onno Federsen können es kaum glauben, dass auf der sonst so ruhigen Insel mit eingeschränktem Fährbetrieb eine solche Straftat geschieht...Das kann doch nicht wohl überlegt sein. Oder handelt es sich in Wahrheit um ein ausgetüfteltes Husarenstück?


    Thema: "THEATER"

    Stand: 17. April 2020

    Heute geht es beim Haigerer KulTÜRchen um das Thema "Theater": Leider musste die Stadt Haiger das für den 4. April angesetzte Theaterstück „Dieses bescheuerte Herz“ im Zuge der Corona-Situation absagen. Es gibt jedoch eine tolle Nachricht für alle Theaterfans! Diese erfahrt Ihr in unserem neuen Video.


    Thema: "STADTGESCHICHTE"

    Stand: 16. April 2020

    Heute geht es bei unserem Haigerer KulTÜRchen um das Thema "Stadtgeschichte". Anhand eines Gemäldes von der Künstlerin Christa Majer führen wir Euch ein wenig durch die Historie von Haiger.



    Thema: "LITERATUR"

    Stand: 15. April 2020

    Das heutige Haigerer KulTÜRchen widmet sich der Literatur: In 2018 veranstaltete die Autorin des Goldmannverlages Claudia Winter gemeinsam mit der Stadt Haiger eine WeinLese in der Stadtbücherei. Nun lädt Sie zu einer kleinen, exklusiven Online-Lesung ein, bei der Sie einen Auszug aus ihrem neuen Roman "Wie sagt man ich liebe dich" (Erscheinungstermin: 15. Juni 2020) vorstellt.

    Vielen Dank für den Beitrag, liebe Claudia! :-)


    Thema: „MUSIK“

    Stand: 14. April 2020

    Die Bluegrass-Band „Sacred sounds of grass“ war am 11. Oktober zu Gast in der Langenaubacher Kulturkapelle. Thilo (Banjo, Gesang) und Sam Hain (Mandolin, Gesang), Alfred Bonk (Bass, Gesang) und Hendrik Ahrend (Gitarre, Gesang) lieferten eine phantastische Show ab, die nahezu alles enthielt - von Bluegrass- Klassikern über selbst geschriebene Stücke, Songs von Johnny Cash bis hin zum Weihnachtslied „Jingle Bells“. Das Quartett kann bereits auf über vierzig Jahre Bühnenerfahrung zurückblicken. Sie überzeugten auch in Haiger mit ihrem zweistündigen Konzert. 

    Schon gewusst? Die beiden Brüder Thilo und Samuel Hain kommen aus unserer Region, aus Frohnhausen!


    Thema: „KUNST“

    Stand: 9. April 2020

    Passend zu den anstehenden Osterfeiertagen, sind die Gemälde aus dem Passionszyklus das Thema vom heutigen "Haigerer KulTÜRchen".



    Thema: „THEATER“

    Stand: 8. April 2020

    Heute stellt der singende Schauspieler Nik Breidenbach in einem kurzen Video sein Leben vor – in einem „besonders“ gesprochenen Lebenslauf! Nik hat in Haiger seine Kindheit und Jugend verbracht und lebt heute in Hamburg. Er stand bereits in dem Theaterstück „Oh Alpenglühn“ (17. Februar 2017) auf der Bühne in der Haigerer Stadthalle. Am 12. Februar 2021 wird er wieder in Haiger zu sehen sein: in der Urlaubsrevue „Tschüssikowski“ des Hamburger Schmidts Tivoli Theaters. Wir freuen uns schon auf das Wiedersehen!





    Foto: Privat.


    Thema: "KUNST"

    Stand: 7. April 2020

    Für heute hat der Fachdienst Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Haiger einen Beitrag zum Thema "Kunst" vorbereitet: Ein Gemälde aus der Partnerstadt Montville.


    Willkommen beim "Haigerer KulTÜRchen"!

    Stand: 6. April 2020



Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.