Langenaubach

In der Gemarkung Langenaubach sind Siedlungsplätze aus der Zeit um 4500 vor Christus nachgewiesen, Teile der Gemarkung stehen aufgrund der seltenen Pflanzen, Fossilien und Bodenfunden unter Naturschutz. Das "Wildweiberhäuschen" - ein Kalksteinfelsen - ist ein Naturdenkmal.

Der Ort besaß bereits 1452 eine Kapelle.

Bis 1963 wurde in der Grube Constanze Eisenerz abgebaut. Heute ist die Grube in die Wasserversorgung der Stadt eingebunden. Der Wanderweg Rothaarsteig, der von Brilon bis nach Dillenburg führt, streift Langenaubach an seiner Südseite. Die wunderschöne Blockhütte oberhalb des Ortes am Lindenberg zeichnet sich durch eine tolle Fernsicht aus und ist ein an Wochenenden gerne angelaufener Rastplatz.

Kalender
Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.