Oberroßbach

Nordöstlich von Haiger liegt Oberroßbach. Flächenmäßig gehört der 1355 erstmals erwähnte Ort zu den größeren der 13 Haigerer Stadtteile. Roßbach stammt möglicherweise aus keltischer Zeit. In älteren Urkunden wird der Ort auch als Raspe oder Rospe bezeichnet und wird im heimischen Dialekt immer noch so genannt.

Politisch gehörte der Ort bis 1815 zum Amt Ewersbach. Kirchlich aber war er bis 1818 aufgeteilt zwischen den Zuständigkeiten der Kirchspiele Haiger und Ewersbach.

1971 schlossen sich die beiden Gemeinden Nieder- und Oberroßbach zu der Gemeine Roßbachtal zusammen, 1977 erfolgte dann im Rahmen der Gebietsreform der Anschluss an Haiger.

Maimann und Pfingstbraut sind alte Bräuche, die hier heute noch gepflegt werden. Auch das Haubergswesen, eine genossenschaftliche Waldbewirtschaftung, wird aufrecht erhalten. Ober- und Niederroßbach teilen sich eine Grundschule und den Kindergarten. 

Kalender
Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.